Seite neu laden

Neue argentinische Nummer 2 und neuer Stürmer für RB Leipzig?

Guido Herrera als neue Nummer 2 bei RB Leipzig? (Foto: imago images / MB Media Solutions)

Guido Herrera als neue Nummer 2 bei RB Leipzig? (Foto: imago images / MB Media Solutions)

Auf der Torwartposition von RB Leipzig riecht es in diesem Sommer nach dem ganz großen Umbruch. Julian Krahl hat den Verein schon verlassen. Marius Müller darf den Verein verlassen. Und Yvon Mvogo möchte den Verein verlassen, darf laut Kicker aber nur gehen, wenn ein Verein ihn kaufen möchte.

Guido Herrera als Nummer 2 hinter Peter Gulacsi?

Hinter Peter Gulacsi bliebe vor allem bei einem Mvogo-Abgang viel Luft für eine Nummer 2. Wie in Argentinien berichtet wird, könnte Guido Herrera ein Kandidat für den Posten sein. Neben RB Leipzig soll auch ein italienischer Klub Interesse haben.

Der argentinische Erstligist CA Talleres möchte Herrera zu dringend benötigtem Geld machen. Allerdings ist der Argentinier bereits 27 Jahre alt und gehört damit eigentlich nicht mehr zur Zielgruppe an Spielern, für die Leipzig Ablöse bezahlt. Guido Herrera steht noch bis 2021 bei CA Talleres unter Vertrag. Eine mögliche Ablöse läge vermutlich unter fünf Millionen Euro. Laut BILD (Print) handelt es sich bei den Gerüchten um Herrera allerdings um eine Falschmeldung.

Neuer Stürmer für RB Leipzig?

Ein neuer Gerüchtename kommt auch aus Frankreich. Laut ladepeche.fr ist RB Leipzig einer von sehr vielen Klubs aus ganz Europa, der Interesse an Silas Wamangituka hat. Der 19-jährige Stürmer spielte bisher bei Paris FC in der zweiten französischen Liga und schoss dort in 30 Spielen zehn Tore. Wamagituka gilt als vielseitiger, technisch versierter, aber auch robuster Stürmer.

An Wamagituka ist dem Bericht zufolge vor allem der FC Toulouse. Mit Vertretern des Klubs habe Paris FC sich bereits getroffen. Die Ablöse wird auf um die fünf Millionen Euro geschätzt.

Alle Transfergerüchte und Transfers des Sommers rund um RB Leipzig finden sie hier.

(RBlive/ mki)