Seite neu laden

Fußballprofis wählen Peter Gulacsi in die Elf der Saison – Bestnoten für Ralf Rangnick

Peter Gulacsi überzeugte mit seinen Leistungen die Profikollegen in Deutschland. (Foto: imago images / Laci Perenyi)

Peter Gulacsi überzeugte mit seinen Leistungen die Profikollegen in Deutschland. (Foto: imago images / Laci Perenyi)

Marco Reus vom Vizemeister Borussia Dortmund ist von seinen Profikollegen zum VDV-Spieler der Saison 2018/2019 gewählt worden (VDV = Vereinigung der Vertragsfußballspieler,eine Gewerkschaft der Profi-Fußballspieler). Dabei erhielt der Offensivspieler 31,4 Prozent der Stimmen und sicherte sich nach 2012 und 2014 bereits zum dritten Mal den „Silbernen Schuh“ der Spielergewerkschaft als bester Spieler der Bundesliga. Reus verdrängte Luka Jovic und Kai Havertz auf die Plätze 2 und 3.

In die Elf der Saison wurde als Torwart Peter Gulacsi von RB Leipzig gewählt. Der Ungar erhielt auf seiner Position 24,8% der Stimmen. Gulacsi ist der dritte RB-Spieler, der in der VDV-Auswahl steht. Naby Keita stand gleich zweimal in der Elf der Besten einer Spielzeit (2016/2017 und 2017/2018). Emil Forsberg überzeugte seine Profikollegen einmal (2016/2017).

Fans von RB Leipzig vergeben Bestnoten für Ralf Rangnick

Bester Newcomer des Jahres war der Wahl zufolge Jadon Sancho. Bei den Trainern erhielt Adi Hütter klar vor Florian Kohfehldt und Friedhelm Funkel durch.

Ralf Rangnick schaffte es nicht unter die Top3, genießt dafür aber vor allem bei den eigenen Anhängern sehr großen Respekt. Keine Fangruppe eines Vereins bewertet laut Umfrage der Sportbild den eigenen Trainer besser als es RB-Fans nach der abgelaufenen Saison bei Ralf Rangnick taten. Der bekam von ihnen im Schnitt eine Schulnote von 1,30. Christian Streich (1,31) und Adi Hütter (1,34) folgen direkt dahinter. Julian Nagelsmann landet mit einer 1,52 auf Platz 6. Thomas Doll landet mit einer 3,43 auf dem letzten Platz.

(RBlive/ mki)