Seite neu laden

Großes Länderspielwochenende mit Beteiligung von RB Leipzig

Will in Leipzig sein neuntes Länderspieltor erzielen: Timo Werner (Foto: imago).

Timo Werner im Trikot von Deutschland (Foto: imago).

Wer ohne Fußball mit Beteiligung von RB Leipzig nicht leben kann, der kommt am Pfingst-Wochenende voll auf seine Kosten. Denn gleich zwölf der insgesamt 17 Spieler von RB Leipzig können in der EM-Qualifikation oder anderen Wettbewerben zum Einsatz kommen.

Bereits am heutigen Freitag geht es für sechs RB-Spieler ab 20.45 Uhr in der EM-Qualifikation los. Alle Partien der EM-Qualifikation, außer jene der deutschen Mannschaft, werden von der Streamingplattform DAZN übertragen.

Dreierpack mit RB Leipzig am Freitagabend

Yussuf Poulsen tritt dabei mit Dänemark gegen Irland an. Nach einem Unentschieden zum Auftakt in der Schweiz empfängt das dänische Team den nach zwei Spielen noch verlustpunktfreien Tabellenführer. Ein wegweisendes Spiel in Sachen EM-Ticket.

Österreich muss mit Marcel Sabitzer, Konrad Laimer und Stefan Ilsanker nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen gegen Slowenien fast schon zwangsläufig gewinnen, wenn man nicht schon früh zu viel Rückstand in Gruppe G ansammeln will. Beim österreichischen Team steht Trainer Franco Foda unter besonders kritischer Beobachtung.

Emil Forsberg steht derweil mit Schweden vor einer Pflichtaufgabe gegen Malta. Nach vier Punkten aus den ersten beiden Spielen könnte sich das schwedische Team mit einem Sieg in der Spitze der Gruppe F festsetzen.

Deutschland reist ohne Joachim Löw nach Weißrussland

Am Samstag spielt dann auch Deutschland in der EM-Qualifikation. Trotz Abwesenheit von Joachim Löw sind die drei Punkte aus der Partie in Weißrussland fest eingeplant. Timo Werner, Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann hoffen auf Einsatzzeit. Die Partie wird im TV von RTL und per Stream auf der kostenpflichtigen RTL-Plattform TVnow übertragen.

Auch am Samstag tritt Ungarn mit Willi Orban und Peter Gulacsi in Aserbaidschan an. Dort will man den 2:1-Erfolg zuletzt gegen Vize-Weltmeister Kroatien mit einem weiteren Dreier veredeln. Mit sechs Punkten aus drei Spielen würde man in dere sehr ausgeglichenen Gruppe E gut dastehen.

Am Montag dann folgen noch drei Partien in der EM-Qualifikation. Dann treffen jeweils ab 20.45 Uhr Österreich auf Nordmazedonien, Dänemark auf Georgien und Spanien auf Schweden.

Matheus Cunha mit brasilianischem Olympiateam in Frankreich unterwegs

Auch bereits am Samstag tritt Matheus Cunha zum dritten Mal beim Toulon-Turnier an, einem Turnier für Nachwuchsnationalmannschaften in Frankreich. Mit dem brasilianischen Olympiateam hat er dort bisher jeweils mit 4:0 gegen Guatemala und Frankreich gewonnen. Im ersten Spiel wurde er spät eingewechselt. In der zweiten Partie stand Cunha in der Startelf und erzielte kurz vor Schluss per Foulelfmeter den Treffer zum 3:0. Zuvor war er selbst gefoult worden. Im letzten Gruppenspiel des Turniers spielt Brasilien gegen Katar. Bei Weiterkommen wird am 12.06.2019 das Halbfinale mit brasilianischer Beteiligung ausgespielt. TV-Übertragungen des Turniers gibt es in Deutschland nicht.

Wenig Chancen auf Einsatzzeit hat derweil Yvon Mvogo. Sein Schweizer Team tritt am Sonntag ab 15 Uhr in der Nations League im Spiel um Platz 3 gegen England an. Im Halbfinale des Wettbewerbs hatte sich Mvogo das 1:3 gegen Portugal von der Bank aus angesehen. Yann Sommer stand im Tor der Schweiz und kassierte gleich drei Tore von Ronaldo. Die Partie gegen England wird von DAZN übertragen.

Länderspiele mit Beteiligung von RB Leipzig

  • 02. Juni (19.oo Uhr): Brasilien (U20) – Guatemala 4:0 | Cunha: Einwechslung in der 81. Minute
  • 03. Juni (19.oo Uhr): Frankreich (U21) – Belgien 3:0 | Upamecano: 70 Minuten, Konaté: 45 Minuten
  • 05. Juni (19.30 Uhr): Frankreich – Brasilien (U20) 0:4 | Cunha: 90 Minuten (Tor zum 3:0 per Elfmeter)
  • 05. Juni (20.45 Uhr): Portugal – Schweiz 3:1 | Mvogo: ohne Einsatz
  • 07. Juni (20.45 Uhr): Dänemark – Irland (EM-Quali mit Poulsen) | live bei DAZN
  • 07. Juni (20.45 Uhr): Österreich – Slowenien (EM-Quali mit Ilsanker, Sabitzer, Laimer) | live bei DAZN
  • 07. Juni (20.45 Uhr): Schweden – Malta (EM-Quali mit Forsberg) | live bei DAZN
  • 08. Juni (17.30 Uhr): Brasilien (U20) – Katar (Toulon-Turnier mit Cunha) | in Deutschland keine TV-Übertragung
  • 08. Juni (20.45 Uhr): Weißrussland – Deutschland (EM-Quali mit Klostermann, Werner, Halstenberg) | live bei RTL oder TVnow
  • 08. Juni (18.00 Uhr): Aserbaidschan – Ungarn (EM-Quali mit Gulacsi, Orban) | live bei DAZN
  • 09. Juni (15.00 Uhr): Schweiz – England (Nations League, Spiel um Platz 3 mit Mvogo) | live bei DAZN
  • 10. Juni (20.45 Uhr): Dänemark – Georgien (EM-Quali mit Poulsen) | live bei DAZN
  • 10. Juni (20.45 Uhr): Nordmazedonien – Österreich (EM-Quali mit Ilsanker, Sabitzer, Laimer) | live bei DAZN
  • 10. Juni (20.45 Uhr): Spanien – Schweden (EM-Quali mit Forsberg) | live bei DAZN
  • 11. Juni (20.45 Uhr): Deutschland – Estland
  • 11. Juni (20.45 Uhr): Ungarn – Wales
  • 17. Juni (0.00 Uhr): Urugay – Ecuador
  • 17. Juni (18.30 Uhr): Serbien – Österreich (U21)
  • 17. Juni (21.00 Uhr): Deutschland – Dänemark (U21)
  • 18. Juni (20.45 Uhr) England – Frankreich (U21)
  • 19. Juni (04.00 Uhr): USA – Guyana
  • 20. Juni (18.30 Uhr): Dänemark – Österreich (U21)
  • 20. Juni (21.00 Uhr): Deutschland – Serbien (U21)
  • 21. Juni (01.00 Uhr): Uruguay – Japan
  • 21. Juni (21.00 Uhr): Frankreich – Kroatien (U21)
  • 23. Juni (02.00 Uhr): USA – Trinidad und Tobago
  • 23. Juni (21.00 Uhr): Österreich- Deutschland (U21)
  • 24. Juni (21.00 Uhr): Frankreich – Rumänien (U21)
  • 25. Juni (01.00 Uhr): Chile – Uruguay
  • 27. Juni (03.00 Uhr): Panama – USA

Liste der Spieler von RB Leipzig auf Länderspielreise

  • Deutschland – Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg, Timo Werner
  • Deutschland U21 – Lukas Klostermann
  • Österreich – Konrad Laimer, Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker
  • Österreich U21 – Hannes Wolf
  • Ungarn – Willi Orban, Peter Gulacsi
  • Schweden – Emil Forsberg
  • Dänemark – Yussuf Poulsen
  • Schweiz – Yvon Mvogo
  • USA – Tyler Adams
  • Uruguay – Marcelo Saracchi
  • Frankreich U21 – Ibrahima Konaté, Dayot Upaemcano
  • Brasilien U20 – Matheus Cunha

Alle Angaben nach deutscher Zeit (MESZ)

(RBlive)