Seite neu laden

Leipzig und die DFB-Elf: Timo Werner, ein Debüt, ein Comeback und ein Ex-RBLer mit viel Konstanz

Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg und Timo Werner vertreten RB Leipzig im Kreise der Nationalelf. (Foto: imago images / Team 2)

Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg und Timo Werner vertreten RB Leipzig im Kreise der Nationalelf. (Foto: imago images / Team 2)

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ein wechselvolles Umbruchjahr mit fünf Siegen, drei Unentschieden und zwei Niederlagen hinter sich. Auf den Abstieg in die zweite Liga der Nations League folgte am Saisonende der erfolgreiche Start mit drei Siegen in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020.

29 Spieler kamen in den zehn Partien zum Einsatz. Einer war immer dabei: Joshua Kimmich. Der 24 Jahre alte Bayern-Profi und ehemalige Spieler von RB Leipzig absolvierte die kompletten 900 Spielminuten. Dahinter folgen mit je neun Einsätzen Kapitän Manuel Neuer und Leroy Sané. Der Angreifer von Manchester City war mit fünf Treffern erfolgreichster Torschütze vor dem Münchner Serge Gnabry (4) und dem Dortmunder Marco Reus (3). Insgesamt erzielte das DFB-Team 22 Treffer.

Lukas Klostermann feiert Debüt, Marcel Halstenberg feiert Comeback

Fünf Spieler feierten ihr Länderspieldebüt: Neben Lukas Klostermann von  RB Leipzig waren das Nico Schulz (1899 Hoffenheim), Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Kai Havertz (Bayer Leverkusen) und Mark Uth (FC Schalke 04).

Während Marcel Halstenberg nach seinem Kreuzbandriss dank sehr guter Leistungen im Verein sein Comeback im deutschen Team feierte, war es für Timo Werner eine durchwachsene Saison. Mit acht Einsätzen und 599 Spielminuten liegt er in der Einsatzbilanz auf einem sechsten Platz, was für eine wichtige Rolle im Nationalteam spricht.

Timo Werner wird vom Stammspieler zum Bankspieler

Nachdem Timo Werner unter Joachim Löw anfangs als Startelfspieler gesetzt war, saß Timo Werner zuletzt allerdings nur noch auf der Bank. In den letzten drei EM-Qualifikationsspielen stand der Stürmer nie in der Startelf und wurde lediglich beim 8:0 gegen Estland beim Stande von 6:0 eingewechselt.

Mit Timo Werner in der Startelf steht die deutsche Nationalmannschaft in der Saison 2018/2019 bei einer durchwachsenen Bilanz von zwei Siegen, drei Unentschieden und zwei Niederlagen. Darunter waren aber auch zwei Spiele gegen Weltmeister Frankreich. Seit dem Neustart des Natioalteams und den Ausbootungen von Boateng, Müller und Hummels ist Timo Werner mit nur noch 114 Spielminuten in vier Einsätzen ein wenig aus dem Fokus gerutscht. Zwei Tore in den letzten 13 Länderspielen sind nach acht Toren in den zwölf Länderspielen davor auch eine schwächer werdende Bilanz.

Das Einsatzprotokoll der Nationalspieler 2018/19 (Reihenfolge nach Einsätzen)

  • Joshua Kimmich | FC Bayern | 10 Spiele | 900 Minuten | 0 Tore
  • Manuel Neuer | FC Bayern | 9 Spiele | 765 Minuten | 0 Tore
  • Leroy Sané | Manchester City | 9 Spiele | 630 Minuten | 5 Tore
  • Niklas Süle | FC Bayern | 8 Spiele | 720 Minuten | 1 Tor
  • Matthias Ginter | Borussia Mönchengladbach | 8 Spiele | 693 Minuten | 0 Tore
  • Timo Werner | RB Leipzig | 8 Spiele | 599 Minuten | 2 Tore
  • Nico Schulz | 1899 Hoffenheim | 8 Spiele | 517 Minuten | 2 Tore
  • Thilo Kehrer | Paris Saint-Germain | 7 Spiele | 470 Minuten | 0 Tore
  • Marco Reus | Borussia Dortmund | 7 Spiele | 342 Minuten | 3 Tore
  • Leon Goretzka | FC Bayern | 7 Spiele | 294 Minuten | 2 Tore
  • Toni Kroos | Real Madrid | 6 Spiele | 540 Minuten | 1 Tor
  • Serge Gnabry | FC Bayern | 6 Spiele | 471 Minuten |4 Tore
  • Ilkay Gündogan | Manchester City | 6 Spiele | 351 Minuten | 1 Tor
  • Thomas Müller | FC Bayern | 6 Spiele | 199 Minuten | 0 Tore
  • Julian Brandt | Bayer Leverkusen | 6 Spiele | 196 Minuten | 1 Tor
  • Antonio Rüdiger | FC Chelsea | 5 Spiele | 374 Minuten | 0 Tore
  • Julian Draxler | Paris Saint-Germain | 5 Spiele | 153 Minuten | 0 Tore
  • Mats Hummels | FC Bayern | 4 Spiele | 360 Minuten | 0 Tore
  • Jérôme Boateng | FC Bayern | 3 Spiele | 225 Minuten | 0 Tore
  • Jonathan Tah | Bayer Leverkusen | 3 Spiele | 211 Minuten | 0 Tore
  • Kai Havertz | Bayer Leverkusen | 3 Spiele | 112 Minuten | 0 Tore
  • Lukas Klostermann | RB Leipzig | 2 Spiele | 179 Minuten | 0 Tore
  • Jonas Hector | 1. FC Köln | 2 Spiele | 159 Minuten | 0 Tore
  • Marc-André ter Stegen | FC Barcelona | 2 Spiele | 135 Minuten | 0 Tore
  • Marcel Halstenberg | RB Leipzig | 2 Spiele | 135 Minuten | 0 Tore
  • Mark Uth | FC Schalke 04 | 1 Spiel | 67 Minuten | 0 Tore
  • Emre Can | Juventus Turin | 1 Spiel | 56 Minuten | 0 Tore
  • Sebastian Rudy | FC Schalke 04 | 1 Spiel | 26 Minuten | 0 Tore
  • Nils Petersen | SC Freiburg | 1 Spiel | 21 Minuten | 0 Tore

(RBlive/ mki/ dpa)