Seite neu laden

RB Leipzig sucht Erstrundengegner: DFB-Pokal-Auslosung am Samstag

Um diesen Pokal geht es auch nächste Saison für RB Leipzig wieder. (Foto: imago/Jan Huebner)

Um diesen Pokal geht es auch nächste Saison für RB Leipzig wieder. (Foto: imago/Jan Huebner)

Am Samstag (15.06.2019) wird die erste Runde des DFB-Pokals 2019/2020 in Dortmund ausgelost. Übertragen wird die im Fußballmuseum stattfindende Auslosung wie immer in der ARD. Beginn ist 18 Uhr. Losfee ist Nia Künzer. Dann wird auch RB Leipzig seinen ersten Gegner für die kommende Pokalsaison erfahren. In den letzten beiden Spielzeiten setzte man sich bei den Sportfreunden Dorfmerkingen und bei Viktoria Köln zum Pokalauftakt jeweils verdient durch. In der ersten Runde wird einem Amateurteam jeweils ein Profiteam zugelost. Die Mannschaften im Amateurtopf haben jeweils Heimrecht.

Im Profitopf 1 werden dann die 18 Erstligisten und die 14 bestplatzierten Zweitligisten der letzten Saison liegen, darunter auch RB Leipzig. Im Amateurtopf 2 liegen die vier schlechtesplatzierten Zweitligisten der abgelaufenen Spielzeit, die vier bestplatzierten Drittligisten und 24 Teams, die aus den Landesverbänden kommen und sich zumeist über den jeweiligen Landes- bzw. Verbandspokal qualifizieren. Aus Sachsen hat sich in diesem Jahr der Chemnitzer FC durch einen Finalerfolg gegen Zwickau in den DFB-Pokal gespielt.

DFB-Pokal startet zwischen 09. und 12.08.2019

Ausgespielt wird die erste Runde des DFB-Pokals 2019/2020 wie üblich eine Woche vor dem Bundesligastart. In diesem Jahr fällt das Pokalwochenende damit auf die Zeit vom 09. bis 12.08.2019. Da RB Leipzig in diesem Jahr in keine Europa-League-Qualifikation muss und auch den Supercup verpasst hat, ist das DFB-Pokalspiel das erste Pflichtspiel für Julian Nagelsmann nach seinem Dienstantritt in Leipzig. „Wir wollen wieder Pokalfinale spielen, wir versuchen nächstes Jahr alles, um wieder hierher zu kommen“, hatte Emil Forsberg sich nach der Niederlage gegen Bayern bereits wieder kampfeslustig gezeigt.

Der rangniedrigste Klub im kommenden Pokalwettbewerb ist Sechstligist FSV Salmrohr. Der sah im Finale des Rheinlandpokals gegen Fünftligist TuS Koblenz nach einem Gegentreffer zum 0:2 in der 89. Minute bereits wie der klare Verlierer aus. Durch Tore in der vierten und fünften Minute der Nachspielzeit glich Salmrohr jedoch aus und siegte letztlich im Elfmeterschießen. Mit KSV Baunatal, FC Oberneuland, TuS Dassendorf, SV Atlas Delmenhorst und FC Villingen sind auch fünf Fünftligisten im kommenden Wettbewerb vertreten. Gegen 15 der 32 Gegner, auf die RB in der ersten Runde treffen kann, hat der Klub noch kein Pflichtspiel ausgetragen.

Sport1 steigt 2019/2020 in die Übertragung des DFB-Pokal ein

Übertragen werden die insgesamt 63 Spiele des TV-Pokal komplett nur bei Sky. Die ARD zeigt insgesamt neun ausgewählte Spiele live. Von den ersten beiden Runden ist es jeweils ein Spiel, zwischen Achtel- und Halbfinale sind es je zwei Spiele. Dazu kommt dann noch das Finale in Berlin. Neu wird ab kommender Saison auch Sport1 in die Übertragung des DFB-Pokals einsteigen. Der Sender überträgt insgesamt vier Spiele live, je ein Spiel von erster Runde bis zum Viertelfinale.

Mögliche Gegner von RB Leipzig in der ersten Runde des DFB-Pokals 2019/2020

2.Liga

  • SV Sandhausen
  • VfL Osnabrück
  • Karlsruher SC
  • SV Wehen Wiesbaden

3. Liga

  • FC Ingolstadt
  • 1. FC Magdeburg
  • MSV Duisburg
  • Hallescher FC
  • Hansa Rostock
  • Chemnitzer FC
  • Würzburger Kickers
  • KFC Uerdingen
  • 1. FC Kaiserslautern
  • Waldhof Mannheim

Regionalliga

  • Energie Cottbus
  • Germania Halberstadt
  • Viktoria Berlin
  • Wacker Nordhausen
  • VfB Eichstätt
  • SV Drochtersen/Assel
  • SV Rödinghausen
  • SSV Ulm
  • Alemannia Aachen
  • VfB Lübeck
  • 1. FC Saarbrücken
  • SC Verl

5. Liga

  • KSV Baunatal
  • FC Oberneuland
  • TuS Dassendorf
  • SV Atlas Delmenhorst
  • FC Villingen

6. Liga

  • FSV Salmrohr

(RBlive/ mki)