Seite neu laden

RB Leipzig gegen VfL Osnabrück: DFB terminiert die erste Pokalrunde

Die erste Runde im DFB-Pokal 2019/20 wird vom 9. bis 12. August ausgetragen.

Die erste Runde im DFB-Pokal 2019/20 wird vom 9. bis 12. August ausgetragen. Foto: imago/Action Pictures

Die erste Runde des DFB-Pokals wurde am Donnerstag angesetzt. RB Leipzig muss am Sonntag, den 11. August zum 400 Kilometer VfL Osnabrück, wie die Ansetzung des DFB am Donnerstag ergab. Der Anstoß ist um 15.30 Uhr.

RB Leipzig gegen Osnabrück hat eine Vorgeschichte

Es ist ein Spiel mit Vorgeschichte. 2015 standen sich beide Teams an der Bremer Brücke schon einmal gegenüber. Außenseiter VfL führte mit 1:0, als das Spiel abgebrochen wurde: Ein Osnabrück-Fan hatte Schiedsrichter Martin Petersen mit einem Feuerzeug beworfen und am Kopf getroffen. Der Unparteiische unterbrach die Partie und pfiff sie nicht wieder an – Leipzig gewann am grünen Tisch.

In den letzten beiden Spielzeiten hatte sich RB bei den Sportfreunden Dorfmerkingen und Viktoria Köln zum Auftakt jeweils durchgesetzt. In der Vorsaison schaffte es das Team sogar bis ins Endspiel in Berlin, wo dann aber der FC Bayern München mit 3:0 siegte. Der Titelverteidiger muss in Runde eins zum Regionalligisten Energie Cottbus.

DFB-Pokal erstmals live bei ARD und Sport1

Übertragen werden die insgesamt 63 Spiele des DFB-Pokals komplett nur bei Sky. Die ARD zeigt insgesamt neun ausgewählte Spiele live. Neu wird ab kommender Saison auch Sport1 in die Übertragung des DFB-Pokals einsteigen. Der Sender überträgt insgesamt vier Spiele live, je eins von erster Runde bis zum Viertelfinale.

In der ersten Runde sind die TV-Livespiele KFC Uerdingen gegen Borussia Dortmund und Energie Cottbus gegen Titelverteidiger Bayern München. (RBlive)

Die erste Pokalrunde im Überblick

Freitag, 9. August 2019:

  • KFC Uerdingen – Borussia Dortmund (20.45)
  • SV Sandhausen – Borussia Mönchengladbach (20.45)
  • FC Ingolstadt – 1. FC Nürnberg (20.45)

Samstag, 10. August 2019:

  • 1. FC Kaiserslautern – FSV Mainz 05 (15.30)
  • Alemannia Aachen – Bayer Leverkusen (15.30)
  • TuS Dassendorf – Dynamo Dresden (15.30)
  • FC 08 Villingen – Fortuna Düsseldorf (15.30)
  • SV Drochtersen/Assel – Schalke 04 (15.30)
  • SC Verl – FC Augsburg (15.30)
  • FC Viktoria 1889 Berlin – Arminia Bielefeld (15.30)
  • Wacker Nordhausen – Erzgebirge Aue (15.30)
  • 1. FC Magdeburg – SC Freiburg (15.30)
  • Würzburger Kickers – TSG Hoffenheim (18.30)
  • KSV Baunatal – VfL Bochum (18.30)
  • SSV Ulm 1846 Fußball – 1. FC Heidenheim (18.30)
  • Atlas Delmenhorst – Werder Bremen (20.45)

Sonntag, 11. August 2019:

  • FSV Salmrohr – Holstein Kiel (15.30)
  • Germania Halberstadt – 1. FC Union Berlin (15.30)
  • SV Rödinghausen – SC Paderborn (15.30)
  • Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt (15.30)
  • FC Oberneuland – Darmstadt 98 (15.30)
  • 1. FC Saarbrücken – Jahn Regensburg (15.30)
  • VfB Lübeck – FC St. Pauli (15.30)
  • VfB Eichstätt – Hertha BSC (15.30)
  • VfL Osnabrück – RB Leipzig (15.30)
  • Chemnitzer FC – Hamburger SV (18.30)
  • MSV Duisburg – SpVgg Greuther Fürth (18.30)
  • SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Köln (18.30)

Montag, 12. August 2019:

  • Hallescher FC – VfL Wolfsburg (18.30)
  • Karlsruher SC – Hannover 96 (18.30)
  • Hansa Rostock – VfB Stuttgart (18.30)
  • Energie Cottbus – Bayern München (20.45)