Seite neu laden

Wann kommt Nkunku? – Werner-Entscheidung noch diese Woche? – Neues Interesse an Smith Rowe?

Christopher Nkunku dürfte demnächst im Trikot von RB Leipzig einem Bundesliga-Ball hinterherjagen. (Foto: imago images / PanoramiC)

Christopher Nkunku dürfte demnächst einem Bundesliga-Ball hinterherjagen. (Foto: imago images / PanoramiC)

Am heutigen 01. Juli 2019 öffnet offiziell das Transferfenster, das bis zum 02. September geöffnet bleibt. Mit dem heutigen Tag wurde auch die Saison 2018/2019 formal beendet und beginnt mit der Spielzeit 2019/2020 eine neue Zeitrechnung. Am Freitag startet dann RB Leipzig mit Leistungstests in die Vorbereitung auf das erste Jahr unter Julian Nagelsmann (zum Sommerfahrplan).

In Sachen Neuzugängen ist beim Dritten der Bundesliga bisher nicht viel passiert. Luan Candido und Hannes Wolf sind bisher die beiden einzigen Spieler auf der Liste. Letzterer hat sich allerdings schwer verletzt und wird große Teile der Hinrunde verpassen.

Christopher Nkunku kurz vor der Vorstellung bei RB Leipzig?

Mit Christopher Nkunku ist in Sachen Gerüchte rund um RB Leipzig ein Spieler am konkretesten, der auch den Ausfall von Hannes Wolf auffangen soll. Der 21-Jährige Offensivmann von Paris Saint-Germain war in Frankreich bereits als fixer Wechsel vermeldet worden. Allerdings war am Sonntag eine finale Einigung noch nicht erreicht.

Laut Le Parisien soll die offizielle Bekanntgabe des Transfers am heutigen Montag erfolgen. Nach unterschiedlichen Angaben werden für den sechsmaligen französischen U21-Nationalspieler 15 Millionen fällig. Die Ablöse könnte inklusive Bonifikationen auf bis zu 20 Millionen Euro steigen. Geld, das nach Berichten aus Frankreich bei Meister der Ligue 1 dringen benötigt wird, um die Anforderungen der Financial-Fairplay-Regel der UEFA zu erfüllen. Nach RBlive-Informationen besteht seitens RB Leipzigs tatsächlich Interesse an Nkunku. Allerdings steht ein Transfer noch nicht direkt vor dem Abschluss.

Wirft RB Leipzig doch wieder ein Auge auf Smith Rowe?

Als weitere Alternative für den Offensivbereich bringt der Kicker (Print) derweil einen bekannten Namen ins Gespräch. Demnach sei Emile Smith Rowe ein Kandidat für RB Leipzig. Der offensive Mittelfeldmann war in der vergangenen Rückrunde vom FC Arsenal ausgeliehen gewesen, konnte aufgrund von Verletzungen aber nur sehr wenig Spielzeit sammeln.

Ursprünglich hatte Ralf Rangnick erklärt, dass man sich um eine Fortsetzung der Leihe bemühen werde. Allerdings war es um diese Idee nach Beendigung der Saison ruhig geworden. Zuletzt hieß es, dass Smith Rowe kein Kandidat mehr ist, weil Arsenal einer Leihe keine Kaufoption hinzufügen will.

Timo Werner muss sich in naher Zukunft entscheiden

Unklar ist weiter die Zukunft von Timo Werner. Wie der Kicker (Print) berichtet, habe ein Rangnick-Versuch, am Rande eines Helene-Fischer-Konzerts, den Stürmer von einer Verlängerung seines Vertrags bei RB Leipzig zu überzeugen, nicht gefruchtet. Aber auch von den Bayern komme seit Wochen in Richtung Werner nichts mehr.

Somit stehen weiter drei Optionen im Raum: Werner bleibt ohne Verlängerung bei RB Leipzig, Werner bleibt mit Verlängerung, Werner wechselt gegen Ablöse den Klub. Bis zum Trainingsstart wollen Markus Krösche und Julian Nagelsmann als neues sportliches Führungsduo vom Stürmer eine Entscheidung, wie es weitergeht.

(RBlive/ mki)