Seite neu laden

Haben die RB-Spieler vergessen, ihre Prämien zu teilen?

Kapitän Willi Orban könnte im Mannschaftskreis noch mal den Klingelbeutel rumgehen lassen. (Foto: imago images / Andreas Gora)

Kapitän Willi Orban könnte im Mannschaftskreis noch mal den Klingelbeutel rumgehen lassen. (Foto: imago images / Andreas Gora)

Laut LVZ haben die Spieler von RB Leipzig eine alte Gewohnheit in diesem Sommer bisher vergessen. Demnach sei es bisher üblich gewesen, dass die Spieler Teile der Prämien zusammenschmeißen und dann unter den Angestellten des Vereins zu verteilen, darunter unter anderem Busfahrer oder Greenkeeper oder Reinigungskräfte.

Diese Angestellten, die zum Erfolg der Mannschaft beitragen, aber daran finanziell nicht teilhaben, seien bisher leer ausgegangen. Durch die Qualifikation für die Champions League waren die ausgezahlten Prämien nach der abgelaufenen Saison besonders hoch.

Wie die LVZ (Print) berichtet, wird über die Prämienverteilung im Trainingslager in Seefeld beraten. Dann werden auch wie in der Vergangenheit die Angestellten des Vereins am finanziellen Erfolg der Fußballer beteiligt.

(RBlive)