Seite neu laden

Ibrahima Konaté für den Golden Boy Award nominiert

Ibrhima Konaté ist bei RB Leipzig durchgestartet. Foto: imago/opokupix

Ibrhima Konaté ist bei RB Leipzig durchgestartet. Foto: imago/opokupix

Der Golden Boy Award zeichnet die besten U21-Talente Europas aus. Für das laufende Jahr ist Ibrahima Konaté von RB Leipzig unter den letzten 80 Spielern. Veranstalter der Wahl ist die italienische Sportzeitung Tuttosport, gekürt wird der Sieger von einer Jury aus internationalen Sportjournalisten. Die Liste von ursprünglich 100 Spielern wird Monat für Monat um 20 Spieler gekürzt, sodass im Oktober nur noch die Finalisten übrig bleiben.

Konaté gehört zu den besten Europas

Noch ist Ibrahima Konaté im Rennen. Mit ihm sind aus der Bundesliga Jadon Sancho und Dan-Axel Zagadou von Borussia Dortmund, Moussa Diaby und Kai Havertz von Bayern Leverkusen, Dejan Joveljic von Eintracht Frankfurt und Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach nominiert. Im letzten Jahr gewann Mattjis de Ligt von Ajax Amsterdam, Dayot Upamecano war unter den letzten zehn. Der erste Gewinner war 2003 Rafael Van der Vaart ebenfalls für die Holländer. Einziger deutscher Sieger ist Mario Götze, der 2011 gewann.

(msc)