Seite neu laden

Entwarnung bei RB Leipzig – Nur für Upamecano kommt Frankfurt zu früh

Yussuf Poulsen wird gegen Eintracht Frankfurt wohl spielen können. Foto: imago/Picture Point

Vor dem ersten Heimspiel der Saison gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 25. August ab 15.30 Uhr) gab Julian Nagelsmann Auskunft über die Personalsituation bei RB Leipzig. Die hat sich nun entspannt.

Nagelsmanns Kader füllt sich vor Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt

Schon vor der Premiere bei Union Berlin waren neben den länger ausfallenden Tyler Adams und Hannes Wolf einige Profis angeschlagen, das galt auch am Mittwoch beim einzigen öffentlichen Training. Ibrahima Konaté, Nordi Mukiele, Diego Demme (alle muskuläre Probleme) trainierten individuell, auch Willi Orban, Lukas Klostermann, Kevin Kampl und Emil Forsberg fehlten aus Gründen der Belastungssteuerung. „Sie waren alle jetzt ohne Probleme wieder im Mannschaftstraining“, ließ Nagelsmann wissen.

Yussuf Poulsen kann bei RB Leipzig, Upamecano und Augustin noch nicht

Auch Jean-Kevin Augustin und Dayot Upamecano hatten am Mittwoch nicht trainiert. Letzterer machte jetzt wieder Teile der Teamübungen mit und wird auch am Samstag im Abschlusstraining sein. Aber für das Spiel am Sonntag wird es nicht reichen. Augustin, um den sich immer noch Wechselgerüchte ranken, litt zuletzt an Sprunggelenksproblemen und trainierte noch nicht wieder. Besser sieht es hingegen für Yussuf Poulsen aus. Der hatte nach einem Schlag auf den Fuß mit dem Training pausiert. Die Schmerzen allerdings sind überstanden und für das Spiel am Sonntag ist sein Einsatz gesichert.

(msc)