Seite neu laden

Nigerianisches Toptalent im Fokus von RB Leipzig?

Die Fußballakademie bei RB Leipzig bekommt Nachwuchs in der U14. Foto: imago

Die Fußballakademie von RB Leipzig am Cottaweg. Symbolfoto: imago

Wie das nigerianische Onlineportal Today vermeldet, ist unter den zahlreichen Vereinen, die ein Auge auf Toptalent Adeleke Oluwatobi Babatunde – kurz Tobi – geworfen haben, auch RB Leipzig.

Adeleke Oluwatobi Babatunde ruft internationale Topvereine auf den Plan

Seitdem er im letzten Sommer bei den African Youth Games mit der nigerianischen Nachwuchsnationalmannschaft hinter Marokko die Silbermedaille gewann, sind namhafte Klubs wie Manchester City, Ajax Amsterdam, SC Neapel und OSC Lille auf den 16-Jährigen aufmerksam geworden. Beim International Dream Cup in Japan sollen Scouts der interessierten Vereine gewesen sein. Er erzielte das 2:0 gegen Mexiko.

Spielerberater Godfrey K. Torto, der selbst in der Jugend des FC Chelsea spielte, hält Babatunde für den „nächsten Starspieler aus Nigeria“. Das Offensivtalent ist in diesem Jahr Kapitän der U17-Auswahl. Spieler unter 18 Jahren können international nur unter bestimmten Bedingungen den Verein wechseln. Dem Bericht zufolge sei ein Wechsel nach Belgien hinsichtlich dieser Regularien am einfachsten.

(RBlive/msc)