Seite neu laden

Nagelsmann verordnet Leipzig Mut: „Zu viel Respekt oder Angst wären falsch”

Von Ullrich Kroemer
„Respekt vor jedem Lebewesen, aber nicht zu viel”: RB-Trainer Julian Nagelsmann gegen Niko Kovac (Foto: imago/Sven Simon).

„Respekt vor jedem Lebewesen, aber nicht zu viel”: RB-Trainer Julian Nagelsmann gegen Niko Kovac (Fotomontage: imago/Sven Simon).

Nagelsmann vor dem Duell gegen Bayern: „Respekt vor jedem Lebewesen”

Julian Nagelsmann ließ beim verbalen Vorgeplänkel vor dem Topduell gegen Bayern München (die PK zum Nachlesen im Ticker) nicht den geringsten Zweifel an seinem Siegeswillen aufkommen. „Es ist mein Credo Respekt zu haben vor jedem Lebewesen, vor jedem Gegner”, schickte Nagelsmann nur höflich voraus, um gleich zu betonen: „Aber zu viel Respekt oder Angst sind falsch. Man muss schon mutig auftreten und sich zutrauen, gewinnen zu können.” Keine Frage, RB Leipzig spielt unter Nagelsmann mit voller Überzeugung und breiter Brust auf Sieg gegen den Rekordmeister.

Mit einem Punktgewinn kann sich der 32-Jährige keineswegs anfreunden „Das widerstrebt mir völlig. Natürlich ist das vom Spielverlauf abhängig – nach dem Spiel können wir darüber diskutieren, ob ein Unentschieden okay, glücklich oder unglücklich war. Aber von vornherein will ich gern gewinnen und gehe auch so ins Spiel”, sagte Nagelsmann gewohnt selbstbewusst. „Wir sind gut drauf, haben punktemäßig einen guten Run”, so der neue RB-Trainer. „Wir haben das Maximale geholt und würden gern am Samstag dort weitermachen.”

„Effizienz und Überzeugung sind elementar”

Nach nur einem Zähler in der Vorsaison gegen die Topteams Bayern und Dortmund vermittelt Nagelsmann nun spürbar mehr Siegeswillen und Zutrauen. Dieses Auftreten vermittelte er seinem Team vermittelte auch in den Trainingseinheiten: „Effizienz und volle Überzeugung, sowohl im Pressing als auch wenn wir den Ball gewinnen, sind elementar und entscheidend”, so der gebürtige Bayer.

Also mutiges und hohes Anlaufen, Abteilung Attacke? „Auch!”, verriet Nagelsmann lächelnd. Von Anfang an? „Unter Umständen.” Der Trainer kündigte diverse Spielphasen und Änderungen der Grundformationen an, in denen er sein Team mal hoch attackieren lässt, oder die Mannschaft mal tiefer postiert. „Es wird die größte Aufgabe sein, den Gegner 90 Minuten lang zu beschäftigen, vor allem wenn er den Ball hat”, sagte er. (RBlive/ukr)

Werbung: Gratis-Trikot bei Sky-Abo

Sie können nicht live im Stadion dabei sein? Das Spiel gegen Bayern wird live exklusiv bei Sky übertragen. Ab 24,99 € sehen Sie neben der Bundesliga auch Champions League und den DFB Pokal und wenn Sie jetzt buchen erhalten Sie gratis das aktuelle Trikot Ihres Lieblingsvereins! * Hier Sky für 24,99 € abbonieren ->.

* Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere mit (*) gekennzeichneten Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf eine Provision vom betreffenden Online-Shop, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können.