Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Über 3.000 RB-Leipzig-Anhänger in Wolfsburg: "Die Fans waren sensationell!"

Der Gästeblock des VfL Wolfsburg war beim Besuch von RB Leipzig ausgesprochen gut gefüllt.

Der Gästeblock des VfL Wolfsburg war beim Besuch von RB Leipzig ausgesprochen gut gefüllt.
Copyright: imago images / Picture Point LE

3.300 Fans von RB Leipzig begleiteten ihre Mannschaft am Mittwochabend zum DFB-Pokalspiel beim VfL Wolfsburg. Nicht alltäglich, dass solch eine Menge an Fans ihre Mannschaft begleitet. Lediglich im Halbfinale beim Hamburger SV in der Vorsaison waren es bei einem Pokalspiel vor dem Endspiel mal mehr Anhänger (4.300).

Nach Wolfsburg begleiteten RB in der Bundesliga in der ersten Saison im Jahr 2016 schon rund 3.000 Fans in ein Damals mit 30.000 Zuschauern ausverkauftes Stadion. Der RB-Auswärtsrekord liegt in der Bundesliga bei 9.000 Fans, die das Spiel bei Hertha BSC zum Abschluss der Saison 2017/2018 verfolgten. In dieser Spielzeit reisen in der Bundesliga bisher im Schnitt rund 1.300 Fans mit ihrer Mannschaft zu den RB-Auswärtsspielen. Lediglich beim Spiel bei Union Berlin zum Saisonauftakt war der Gästeblock mit 2.400 Fans ausverkauft.

RB Leipzig stellt mehr als ein Sechstel aller Zuschauer bei Spiel in Wolfsburg

In Wolfsburg sorgten die Anhänger von RB Leipzig in einer mit weniger als 18.000 Zuschauern nur mäßig gefüllten Volkswagen Arena für eine gute Unterstützung ihrer Mannschaft. Über die zeigte sich auch Willi Orban nach dem Spiel sehr dankbar. "Die Fans waren sensationell", sagte der RBL-Kapitän, der wegen seiner Verletzung und der entsprechenden Behandlung die Zeit bis Mitte der zweiten Halbzeit in der Kabine vebrachte. "Sie haben unglaublich Rabatz gemacht. Das war phantastisch. Auch nach dem Spiel war es sensationell mit ihnen in der Kurve zu feiern."

Zu feiern hatten die Anhänger des VfL Wolfsburg bei der Partie gegen Leipzig, rund um die alles ruhig blieb, nur wenig, auch wenn der Stadionsprecher vor dem Spiel die "Leidenschaft" beschwor und den Gastgeber auf den Weg Richtung Finale befördern wollte. Aus diesem Traum erwachte der Pokalsieger von 2015 in den folgenden 90 Minuten relativ unsanft. Trotz des hohen Rückstands unterstützen die Heimfans ihre Mannschaft aber bis zum Schluss. Sicherlich auch eine Folge der bis dahin sehr guten VfL-Saison. So bekamen sie am Ende immerhin noch den Ehrentreffer in Form des bedeutungslosen 1:6 geschenkt, das die Stadionregie mit den obligatorischen Lichteffekten vielleicht etwas arg überschwänglich feierte. Schwarzen Humor kann man den Wolfsburgern aber nicht absprechen. Einen Tag nach der Partie posteten sie das Spielergebnis noch einmal als "Happy Halloween"-Gruß.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren