Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Frauen von RB Leipzig setzen sich in der Regionalliga ab - U19 weiter im Sinkflug

Die Frauen von RB Leipzig dürften weiter jubeln.

Die Frauen von RB Leipzig dürften weiter jubeln.
Copyright: Rabale & Liebe/ Martin Stein (https://rabale-und-liebe.de/)

Auf ein sehr erfreuliches Wochenende dürfen die Frauen von RB Leipzig zurückblicken. Im Spiel gegen Blau-Weiß Hohen Neuendorf wurden sie in der Regionalliga ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen vor 200 Zuschauern am Cottaweg mit 5:0.

Frauen von RB Leipzig bauen Tabellenführung aus

Vor allem nach der Pause konnte RB Leipzig das Spiel deutlich gestalten. Vor dem Wechsel hatte Johanna Kaiser für die Führung gesorgt. Nach der Pause konnten Larissa Schreiber, Anika Metzner und zweimal Natalie Grenz den sicheren Sieg herausschießen.

Besonderen Wert bekam der RB-Sieg durch die Ergebnisse der Konkurrenz. Denn mit Phoenix Leipzig und dem Magdeburger FFC patzten gleich zwei Verfolger. Phoenix verlor bei Viktoria Berlin überraschend deutlich mit 0:7. Der Magdeburger FFC verlor beim FF USV Jena II mit 1:4.

Dadurch hat RB Leipzig nun in der Regionalliga vier Punkte Vorsprung auf Phoenix Leipzig und sogar sechs Punkte Vorsprung auf Viktoria Berlin, Union Berlin und Magdeburger FFC. Am kommenden Wochenende kommt es zum mit Spannung erwarteten Spitzenspiel bei Phoenix Leipzig (27.10.2019, 14 Uhr). Gespielt wird allerdings in Schkeuditz in direkter Nähe des Flughafens.

U19 von RB Leipzig bleibt das Sorgenkind

Die U19 von RB Leipzig konnte derweil ihren Abwärtstrend nicht stoppen. Auch beim Hamburger SV setzte es eine 0:2-Niederlage. Es war wettbewerbsübergreifend die sechste Niederlage hintereinander für die wichtigste RB-Nachwuchsmannschaft und die dritte Niederlage hintereinander in der Bundesliga.

In einem ausgeglichenen Spiel geriet RBL durch einen Elfmeter kurz nach der Pause ins Hintertreffen. Ein Tor in der Nachspielzeit machte die Niederlage perfekt. Nicht mit in Hamburg dabei war Tom Krauß, der im Bundesliga-Spiel der Profis mit auf der Bank saß.

In der Bundesliga ist RB Leipzig nun mit zwölf Punkten aus sieben Spielen ins Mittelfeld der Tabelle abgerutscht. Am Mittwoch (23.10.2019) schon kann die U19 in der Youth League gegen St. Petersburg den Bock umstoßen. Anstoß am Cottaweg ist 14 Uhr. Am Sonntag tritt das Team von Alexander Blessin bei Hertha BSC an, die in der Bundesliga als einzige Mannschaft noch ungeschlagen sind.

U17 von RB Leipzig in der Bundesliga an der Spitze

Besser läuft es im Nachwuchsbereich für die U17 von RB Leipzig. Im Spiel bei Dynamo Dresden setzten sich die RB-Talente mit 5:0 durch. Mehmet Ibrahimi, Luis Klein, Solomon Bonnah und zweimal Daniel Krasucki schossen die Tore für die Gäste.

In der Bundesliga liegt der RB-Nachwuchs nach dem Sieg auf Platz 1, hat allerdings nur einen Punkt Vorsprung auf Hertha und den HSV. Bremen hat zudem ein Spiel weniger bestritten und könnte noch an die Tabellenspitze springen. Am Samstag empfängt Leipzig am Cottaweg mit Wolfsburg den derzeit Fünften der Bundesliga (26.10.2019, 13 Uhr).

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren