Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Christoph Freund zu Dayot Upamecano: „Geht schnell bei einem Wechsel“

Dayot Upamecano.

Dayot Upamecano.
Copyright: imago/GEPA pictures

Die Gerüchte um Dayot Upamecano sind vielleicht die intensivsten rund um RB Leipzig in der jüngeren Vergangenheit. Ein 18-jähriger Innenverteidiger, der vergleichsweise abgeklärt und robust Fußball spielt und Stammspieler bei Red Bull Salzburg ist. Das weckt Begehrlichkeiten. Und soll sogar den FC Barcelona auf den Plan gerufen haben.

Wie die Salzburger Nachrichten berichten, sei aber RB Leipzig bereits intensiv an Upamecano dran. Die Verhandlungen wegen eines Transfers hätten laut der Zeitung bereits begonnen.

Salzburgs Christoph Freund will Transfers nicht ausschließen

Salzburgs sportlicher Leiter Christoph Freund will das nicht bestätigen. Aber Bekenntnisse zu einem Verbleib von Dayot Upamecano will er auch nicht abgeben. „Es geht oft schnell bei einem Wechsel. Man kann einen Transfer nie zur Gänze ausschließen. Dayot Upamecano hat sich in Salzburg bestens entwickelt. Da ist es klar, dass Vereine aus Topligen aufmerksam werden. In drei, vier Jahren werden wir alle nur den Kopf darüber schütteln, dass so ein Spieler einmal in Salzburg war.“

Zuletzt hieß es aus Salzburg auch noch, dass der Franzose sich in Salzburg wohlfühle und es keine Anzeichen gebe, dass er kurzfristig wechseln wolle. Dies betont der nun noch mal via Laloa1. „Ich fühle mich sehr wohl in Österreich, besonders in Salzburg. Ich fühle, dass ich mich weiter entwickelt habe und spüre das Vertrauen meiner Teamkollegen und vom Trainer. Meine richtige Entwicklung hat hier begonnen. Ich denke nur an meine Entwicklung und die passt sehr gut in Salzburg. Geld ist sicher wichtig, aber erst in der Zukunft.“

Zudem betont Dayot Upamecano, dass es noch keinerlei Verhandlungen mit RB Leipzig gibt. „“Ich habe keinen Kontakt zu Leipzig. Momentan fühle ich mich hier wohl und konzentriere mich auf Red Bull Salzburg.“ Ist dann eben die Frage, für wie lange dieses „momentan“ gilt. Allgemein geht man davon aus, dass ein Verbleib des Defensivtalents in Salzburg bis mindestens zum Sommer gut für seine Entwicklung wäre.

Neben Dayot Upamecano auch Duje Caleta-Car auf der Leipziger Liste

Das Leipziger Interesse soll aber nicht nur Dayot Upamecano gelten. Zusätzlich habe Ralf Rangnick laut Salzburger Nachrichten vor einer reichlichen Woche Red Bull Salzburg in der Europa League gegen Schalke 04 beobachtet. Dabei soll er sich intensiv mit Upamecanos Defensivkollegen Duje Caleta-Car beschäftigt haben.

Der Kroate ist immerhin schon 20 und spielte gegen Schalke in der Innenverteidigung durch. Währenddessen durfte Upamecano das Geschehen nur von der Bank aus verfolgen.



Das könnte Dich auch interessieren