Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Hasenhüttl muss weiter auf Verstärkungen warten

Pressekonferenz mit Ralph Hasenhüttl.

Pressekonferenz mit Ralph Hasenhüttl.
Copyright: imago/Picture Point LE

RB Leipzig ist auf der Suche nach Verstärkungen vor der Bundesliga-Premiere bei 1899 Hoffenheim am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) noch nicht fündig geworden. „Unruhig werde ich deswegen nicht. Ich traue mir jetzt schon zu, mit dieser Mannschaft eine gute Rolle zu spielen“, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Freitag: „Für die Breite ist es aber notwendig, dass wir noch Leute dazu holen.“ 

Trotz großer finanzieller Möglichkeiten kam es jedoch bis Freitag noch zu keiner Einigung. „Es ist nicht anders als bei anderen Vereinen, das Gesamtpaket muss passen. Die Rahmenbedingungen müssen passen, das kann manchmal dauern“, sagte Hasenhüttl und betonte: „Man kann sich sicher sein, dass wir nicht tatenlos zusehen, aber leider Gottes ist gerade noch kein Vollzug zu melden.“

Einen Megatransfer wird es laut Sportdirektor Ralf Rangnick bei den Sachsen aber keinesfalls geben. „Dass wir einen Spieler wie Mario Götze für 25, 30 Millionen Euro Ablöse holen, schließe ich aus, solange ich hier verantwortlich bin“, hatte Rangnick am Montag bei „kicker.tv – Der Talk“ gesagt.

Das könnte Dich auch interessieren