Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

96.934 Zuschauer mehr: Dresden schlägt Leipzig im Stadion-Ranking

Die Red Bull Arena zu Leipzig.

Die Red Bull Arena zu Leipzig.
Copyright: imago/Schöning

Gerade erst wurde bekannt, dass die Red Bull Arena in Leipzig wohl als einziges Stadion der neuen Bundesländer in die Bewerbung um die EM 2024 geht, weil die Dresdner DDV-Arena zuwenig Zuschauer fasst. Trotzdem ist diese besser besucht, wie TAG24 berichtet.

Für das Ranking der Stadionwelt werden die Besucher aller Veranstaltungen zusammengenommen. Damit zählen auch Konzerte und Shows. Beide Arenen landeten auf einem zweistelligen Platz. Das Dresdner Stadion wurde nach Zuschauerzahlen im vergangenen Jahr mit 765.246 Besuchern zehnter, die Arena in Leipzig dreizehnter.

Erhöhte Kapazität bei Red Bull Arena und DDV-Arena

In die Red Bull Arena mit strömten bei 20 Veranstaltungen insgesamt 668.312 Menschen. Das wird sich wohl nochmal deutlich erhöhen, wenn RB Leipzig das Stadion kauft und auf 57.000 Plätze aufstockt. Auch in Dresden will man die Kapazität der Spielstätte erhöhen. So könnte man in Zukunft auch wieder eine Turnierbewerbung abgeben, die zuletzt abgelehnt worden war.

Auf den vordersten Rängen landeten die Allianz Arena des FC Bayern München, die Veltins Arena des FC Schalke und der Signal-Iduna-Park von Borussia Dortmund. Solange im Münchender Stadion zwei Vereine ihre Heimspiele austragen, wird daran wenig zu rütteln sein.

Das könnte Dich auch interessieren