Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Emil Forsberg bei #B04RBL mal wieder überragend

Emil Forsberg.

Emil Forsberg.
Copyright: GEPA pictures/ Roger Petzsche

Emil Forsberg ist in dieser Saison einer der wichtigsten Spieler bei RB Leipzig. Bereits elf direkte Torbeteiligungen hat er nach elf Spielen auf seinem Konto. Auch beim Sieg in Leverkusen war er wieder an allen Toren beteiligt. Vor dem 1:1 schlug er den Eckball, der zum Eigentor führte. Das 2:2 schoss er selbst. Und das 3:2 von Willi Orban bereitete er per Flanke vor.

Nicht ungewöhnlich, dass man mit solch auffälliger Leistung zum Spieler des Spiels wird. Zumindest für den Kicker. „Emil Forsberg überragte als hochdynamischer Einfädler und Vollstrecker“, urteilte das Blatt. Und nominierte ihn auch gleich noch für die Elf des Tages. Dort bekommt der Schwede sogar Beistand von Teamkollege Naby Keita, den die Sportschau als besten Mann des elften Spieltags der Bundesliga auf der Sechs gesehen hat.

Emil Forsberg als MVP des Spieltags?

Besonders wichtig war Emil Forsberg auch für bundesliga.de. Weswegen er dort zur Wahl des MVPs, also des wichtigsten Spielers des Spieltags steht. Neben ihm kann man sich in der Twitter-Abstimmung auch Mario Götze, Pierre-Emerick Aubameyang (beide Dortmund) oder Marcel Risse (Köln) entscheiden. Am Ende belegte Forsberg mit 12% der Stimmen Rang 4.

Ein kleines bisschen überraschend vielleicht, dass die Sportschau Emil Forsberg nicht mit auf dem Zettel der wichtigsten Spieler des Spieltags hat. Aber ohne RB-Spieler kommt man trotzdem nicht aus. Willi Orban als Innenverteidiger und Diego Demme als defensiver Mittelfeldspieler stehen dort in der Elf des Spieltags.

Gleich drei RB-Spieler in der Spiegel-Elf des Spieltags

Gleich drei Spieler hat der Spiegel in seiner Elf des Spieltags, die nach statistischen Kriterien aufgestellt wird. Emil Forsberg ist dort der Mann für das offensive Mittelfeld. Dazu kommt Willi Orban für die Innenverteidigung.

Und ein starker Wiedereinstieg auch für Benno Schmitz. Bei seinem ersten Einsatz seit dem fünften Spieltag schaffte er gleich den Sprung in die Spieltagself beim Spiegel. Schmitz war in Leverkusen nach 30 Minuten für den verletzten Marvin Compper ins Spiel gekommen. Für seine starke Leistung hatte er nach der Partie Sonderlob von Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl bekommen.

Das könnte Dich auch interessieren