Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Marcel Sabitzer zentraler Baustein bei RB Leipzig

Immer gut anspielbar: Marcel Sabitzer beim Spiel von RB Leipzig beim 1.FC Köln.

Immer gut anspielbar: Marcel Sabitzer beim Spiel von RB Leipzig beim 1.FC Köln.
Copyright: imago/Revierfoto

Sein sechstes Spiel in der Bundesliga von Beginn an könnte Marcel Sabitzer heute für RB Leipzig bestreiten. Dass Ralph Hasenhüttl bisher nicht an ihm vorbeikommt, liegt auch daran, dass der Trainer in ihm einen „Allrounder“ in der Offensive sieht, der „in allen möglichen Systemen eine gute Chance hat zu spielen“. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.

Sabitzer selbst sieht sich als jemand, der „immer alles gibt“. Er sei „technisch gut, schnell und habe ein Auge für meine Mitspieler“. Auch „sehr viel Selbstvertrauen“ gehört zu den Dingen, die Trainer Hasenhüttl an ihm schätzt.

Die Qualität von Marcel Sabitzer drücke sich besonders in seinen Packing-Werten aus. Vor allem als Passempfänger besticht er hier. Durch sein gutes Bewegen in den Räumen ist er immer anspielbar, sodass die Pässe der Mitspieler auf ihn viele Gegner überspielen.

In Köln wurden bei Anspielen auf Sabitzer insgesamt gleich 64 Gegenspieler überspielt. Eine Qualität, die sicherlich auch gegen Augsburg wieder gefragt sein dürfte.

Das könnte Dich auch interessieren