Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Rani Khedira will sich weiter anbieten

Leider eine gewohnte Perspektive. Rani Khedira guckt von draußen zu.

Leider eine gewohnte Perspektive. Rani Khedira guckt von draußen zu.
Copyright: imago/Eibner

Rani Khedira möchte bei RB Leipzig „so oft wie möglich spielen“. Das erklärt er im Interview mit goal.com. Es sei aber nicht an ihm, „das zu entscheiden“: „Ich kann nur meine Leistung bringen, alles andere wird man sehen.“

Rani Khedira war in der Saison 2014/2015 nach seinem Wechsel nach Leipzig Stammspieler, bevor ihn eine Verletzung fast die gesamte Rückrunde lahmlegte. In der vergangenen Saison spielte Khedira keine ganz große Rolle bei RB Leipzig und kam auf nur neun Startelfeinsätze.

In dieser Saison ist die Konkurrenz durch Naby Keita noch mal erheblich größer geworden. Auch Neuzugang Bernardo ist eine Alternative im zentral-defensiven Mittelfeld. Leichter wird es also in dieser Saison auf keinen Fall, zu mehr Spielzeiten zu kommen als in der Vorsaison. Bisher stehen in zwei Spielen jeweils ein Bankplatz ohne Einsatzzeit zu Buche.

Vielleicht auch ein kleiner Fingerzeig zur sportlichen Rolle von Rani Khedira, dass sein Vertrag bei RB Leipzig nur noch bis 2017, also bis Ende der Saison läuft und eine Verlängerung des Vertrags bisher in der Öffentlichkeit noch kein Thema war.

Das könnte Dich auch interessieren