Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Willi Orban: bester Abfangjäger der Liga

Bester Abfangjäger der Bundesliga: Willi Orban.

Bester Abfangjäger der Bundesliga: Willi Orban.
Copyright: imago/Picture Point LE

Vor der Saison wurde auch hier die Bundesligatauglichkeit der Leipziger Abwehr um Willi Orban in Frage gestellt. Die Bedeutung der Defensive für den Erfolg betont RB Leipzig nun immer wieder. Ralph Hasenhüttls Variante des Gegenpressings verleite den Gegner zu Fehlpässen, die risikoreich von der Schlagkräftigen Offensive verwertet werden.

Lange Bälle gegen Leipziger Gegenpressing?

Sieben Gegentore fing RB Leipzig in der Bundesliga. So wenig wie kein Auftsteiger zuvor und nur eins mehr als der FC Bayern. Daran hat zunächst der große Druck auf den Ball seinen Anteil, wenn er beim Gegner ist. Ein Mittel gegen die stark verschiebenden Balljäger aus Leipzig sind daher lange Bälle. Werden diese in den Rücken der aufgerückten Abwehr geschlagen, sind meist mehrere Spieler überspielt und der Weg zum Tor nicht weit.

Bundesligaspitze: Willi Orban und Marvin Compper

Umso wichtiger, dass die Abwehrspieler diese langen Bälle abfangen. Die SportBILD weiß: „Dafür benötigt man ein sehr ausgeprägtes Antizipationsvermögen, wo der Ball hinkommen wird, gedankliche und körperliche Schnelligkeit sowie Durchsetzungsvermögen.“ Kein Wunder, dass in der Rangliste der besten Abfangjäger zwei Spieler von RB Leipzig führen: Willi Orban (214) und Marvin Compper (184).

Das Stellungsspiel der beiden sorge dafür, dass Leipzig noch kein einziges Gegentor nach Standard oder langem Pass hinnehmen musste. In beiden Fällen liegt Willi Orban ganz vorne: 178 Mal habe er den Ball aus dem Spiel abgefangen, 36 Mal nach Standards. Dessen Abgeklärtheit in der Bundesliga habe man bei RB Leipzig als einer der wenigen erkannt – ein weiteres Kompliment an Ralf Rangnick.

 

Das könnte Dich auch interessieren