Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Final-Niederlage im Sachsenpokal: U17 verpasst zweiten Titel

Matt Bondswell und die U17 verloren das Finale des Sachsenpokals gegen den Chemnitzer FC. Symbolbild: imago/Picture Point LE

Matt Bondswell und die U17 verloren das Finale des Sachsenpokals gegen den Chemnitzer FC. Symbolbild: imago/Picture Point LE
Copyright: imago/Picture Point LE

Nach dem Gewinn des NOFV-Pokals blieb für die U17 von RB Leipzig der zweite Titel der Saison aus. Bereits am Samstag traf die Mannschaft von Marco Kurth auf den Chemnitzer FC und unterlag nach 90 Minuten mit 1:2.

Keine „100 Prozent“: RB Leipzig verliert den Saisonabschluss

Die schnelle Führung nach nur 6 Minuten durch ein Kopfballtor von Alessandro Schulz reichte am Ende nicht zum Sieg. „Wir haben 15 Minuten sehr ordentlich gespielt, danach war es nicht mehr ausreichend“, wird U17-Trainer Kurth beim Sportbuzzer zitiert. Eigentlich habe er sich den zweiten Pokalsieg als Belohnung für zwei Jahre Arbeit gewünscht. Dazu müsse man aber, „egal wann und gegen wen, immer 100 Prozent auf den Platz bringen.“ So klingt die Enttäuschung über eine schwache Leistung durch: „Das haben wir nicht hinbekommen“, lautet sein Fazit.

(msc)

Das könnte Dich auch interessieren