RB Leipzig„Bisschen was gespürt”: Humpelnder Mukiele (RB Leipzig) wieder fit

Von (RBlive/ukr) 08.11.2020, 14:01
Hoher Muskeltonus: Nordi Mukiele.
Hoher Muskeltonus: Nordi Mukiele. imago/revierfoto

Der Arbeitstag war für Nordi Mukiele nach 45 Minuten beendet. RB Leipzigs Rechtsverteidiger blieb beim 3:0 gegen den SC Freiburg nach der ersten Hälfte in der Kabine und erschien später nach seinem 50. Bundesligaspiel für RB Leipzig leicht humpelnd auf der Ersatzbank.

Nagelsmann wollte Mukiele unbedingt dabei haben

Doch der Wechsel war geplant und keiner Verletzung geschuldet. „Es ist nix passiert. Es war geplant, dass er 50 Minuten spielt. Er hat in der Halbzeit ein bisschen was gespürt, weil er vom Spiel gegen Paris noch einen recht hohen Muskeltonus hatte”, erklärte Trainer Julian Nagelsmann. „Ich wollte ihn aber trotzdem unbedingt dabei haben, weil er ein sehr guter Spieler ist”, lobte der Trainer. Prompt bereitete Mukiele das 1:0 durch Abwehr-Nebenmann Ibrahima Konaté vor.

Dass Mukiele seinen Einsatz schon fünf Minuten früher als geplant beendete, war also reine Vorsichtsmaßnahme, um keine erneute Verletzung zu riskieren. Auch am Sonntag fühlte sich Mukiele wohl, hieß es aus dem Verein.

Der 23-Jährige war nach einer Muskelverletzung erst am Mittwoch gegen Paris St. Germain ins Team zurückgekehrt. Für den Franzosen kam Benjamin Henrichs, der nach wie vor noch nach seiner Form sucht.