Premier League

Ex-Leipzig-Coach Jesse Marsch verliert Debüt mit Leeds

Von RBlive/hen mit dpa Aktualisiert: 06.03.2022, 07:59 • 06.03.2022, 06:38
Trainer Jesse Marsch verlor mit Leeds.
Trainer Jesse Marsch verlor mit Leeds. (imago/PA Images)

Der ehemalige Leipziger Fußball-Coach Jesse Marsch hat bei seinem Debüt mit Leeds United in der englischen Premier League eine knappe Niederlage kassiert.

Im Auswärtsspiel bei Leicester City unterlag das stark abstiegsgefährdete Team des US-Amerikaners trotz einer engagierten Leistung mit 0:1 (0:0). Harvey Barnes (67. Minute) erzielte den Siegtreffer für Leicester.

Marschs erstes Spiel nach der Ära Bielsa

Leeds hatte die Verpflichtung des 48-jährigen Marsch am Montag bekanntgegeben. Zuvor hatte sich der Verein nach vier Niederlagen in Serie von dem bei Fans beliebten Coach Marcelo Bielsa getrennt. Marsch hatte zu Saisonbeginn das Traineramt beim Bundesligisten RB Leipzig übernommen, aber schon im Dezember seinen Posten verloren.

Marsch hielt sein Debüt trotz der Niederlage für weitgehend gelungen - unabhängig vom Ergebnis. Nach der Abpfiff versammelte er seine Mannschaft im Mittelkreis, um lebhaft auf seine Spieler einzureden, bevor er zu den Gästefans ging und sich auf die Brust schlug. "Es war eine wirklich einfache Botschaft: Das war einfach sehr positiv und ein großer Schritt in die richtige Richtung", sagte er. "Ich möchte, dass sie wissen, wie stark das war, wie gut das war. Wir müssen den Stress ein wenig abbauen. Ich habe ihnen gesagt: ‚Wenn wir so weiterspielen, holen wir alle Punkte, die wir brauchen.‘ Das einzig Negative ist das Ergebnis. Was für ein toller erster Schritt."

Bekannte Botschaften von Marsch

Bekannte Botschaften, die Marsch auch in Leipzig oft nach Spielen absetzte - ganz gleich, wie die Partie ausging. Bei den Sachsen hatte der US-Amerikaner, der zuvor Salzburg und die New Yorks Red Bull's trainierte, den Job von Bayern-Coach Julian Nagelsmann übernommen. War aber mit einer radikalen Spielsystemänderung und widrigen Ergebnisfolgen in seinem Amt weniger erfolgreich gewesen, als man es sich am Cottaweg erhofft hatte. Im Dezember wurde er entlassen und wenig später durch Domenio Tedesco ersetzt.