Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Rangnick-Pressekonferenz vor dem Pokal-Achtelfinale gegen Wolfsburg

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.
Copyright: imago/Picture Point LE

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal statt. Trainer Ralf Rangnick wird dabei ab 13.30 Uhr Gesprächspartner sein. Am Mittwochabend tritt RB gegen den VfL Wolfsburg an (06.02.2019, 18.30 Uhr) und will mit dem Einzug ins Viertelfinale dem Ziel Endspiel in Berlin einen Schritt näher kommen.

Infos auf Pressekonferenz zur Personalsituation bei RB Leipzig

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg kann man aktuelle Informationen zur Personalsituation erwarten. Marcelo Saracchi fällt gesperrt aus (rote Karte aus dem Spiel bei Viktoria Köln). Dayot Upamecano und Amadou Haidara sind noch verletzt. Fragezeichen bleiben hinter Peter Gulacsi (zuletzt Muskelprobleme), Kevin Kampl und Timo Werner (beide zuletzt krank). Bruma und Emil Forsberg dürften sich Hoffnungen auf die Startelf machen, durften aber zuletzt nach Verletzungen nicht von Beginn an bzw. gar nicht ran.

Mit Wolfsburg hat RB Leipzig den Pokalsieger von 2015 und einen sehr formstarken Gegner zu Gast. In den letzten neun Bundesligaspielen holten nur Dortmund und München mehr Punkte als Wolfsburg. In dieser Zeit verlor auch RB Leipzig vier Punkte auf den VfL. Ausgangspunkt der Wolfsburger Serie mit sechs Siegen und nur zwei Niederlagen war dabei ein 1:0 gegen RB Ende November.

Ralf Rangnick trifft zum zehnten Mal auf Bruno Labbadia

Beim Spiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg treffen die Trainer Ralf Rangnick und Bruno Labbadia bereits zum zehnten Mal aufeinander. Bisher ist die Bilanz bei drei Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen mit Hoffenheim, Stuttgart und Leipzig aus Rangnick-Sicht leicht negativ. „Wir haben in der Vergangenheit schon häufiger gegeneinander gespielt mit verschiedenen Verein. Er hat immer einen Plan, wie er spielen möchte und demnach sucht er sich seine Spieler“, lobte Bruno Labbadia seinen Gegenüber noch vor dem Aufeinandertreffen in der Bundesliga.

Bei fünf Siegen, drei Unentschieden und acht Niederlagen hat Ralf Rangnick auch gegen Wolfsburg eine leicht negative Bilanz. Für RB Leipzig ist es bereits das achte Pflichtspiel gegen den VfL Wolfsburg, darunter zwei Spiele im DFB-Pokal. Insgesamt steht die Bilanz bei drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen. Im Pokal gewann RB Leipzig 2011 als Regionalligist in der ersten Runde sensationell gegen den Bundesligisten Wolfsburg. Daniel Frahn sorgte mit drei Toren fast im Alleingang für das 3:2. Vor knapp vier Jahren war RB dann als Zweitligist im Achtelfinale gegen den VfL beim 0:2 chancenlos.

Anpfiff für PK um 13.30 Uhr

Verfolgen kann man die Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen dem RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg mit Ralf Rangnick ab 13.30 Uhr. Zu sehen ist das ganze entweder im Livestream auf der Vereinswebsite oder auf der Vereinsyoutubeseite. Einen Liveticker in Schriftform gibt es bei rotebrauseblogger.de. Berichte findet man im Anschluss an die Pressekonferenz hier bei RBlive.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren