Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Ibrahima Konaté in der europäischen U21-Top-Elf

Ibrahima Konaté, Innenverteidiger bei RB Leipzig.

Ibrahima Konaté, Innenverteidiger bei RB Leipzig.
Copyright: imago

Den größten Sprung unter den Innenverteidigern von RB Leipzig hat in dieser Saison bisher Ibrahima Konaté gemacht. In insgesamt 17 Pflichtspielen kam er bisher zum Einsatz. 15mal stand er in der Startelf.

In der Bundesliga stand Konaté bisher erst sechsmal zu Beginn eines Spiels auf dem Feld. Dabei überzeugte er allerdings in seinen Spielen fast durchgängig mit souveränem Zweikampfverhalten und einer für seine 19 Jahre beeindruckenden Abgeklärtheit. Zuletzt kurbelte er gegen Leverkusen als rechter Innenverteidiger einer Dreierkette auch das Offensivspiel immer wieder mit an.

Ibrahima Konaté verteidigt neben Dan-Axel Zagadou in Europs U21-Top-Elf

Laut Whoscored gehört Ibrahima Konaté zur Top-Elf Europas, wenn es um Spieler geht, die maximal 21 Jahre alt sind. Die Website analysiert die Leistungen von Spielern auf der Basis von Leistungsstatistiken. Neben Dan-Axel Zagadou steht Konaté in diesem europäischen Nachwuchsteam in der Innenverteidigung. Zagadou spielt bei Borussia Dortmund und war vor seinem Wechsel in die Bundesliga auch bei RB Leipzig im Gespräch.

Konaté ist im Vergleich der RB-Innenverteidiger in der Bundesliga der Spieler mit der besten Zweikampfquote. 67% seiner Duelle gewinnt er, während Orban und Upamecano ’nur‘ bei 62% liegen. Mit über vier Ballgewinnen pro Spiel liegt er auch deutlich über den Werten seiner Konkurrenten.

Ibrahima Konaté trotz Topleistungen bei RB Leipzig ohne Nationalmannschaftseinsatz

Und auch in der Offensive hat Ibrahima Konaté seine Qualitäten. An bereits drei Treffern war er in der Bundesliga in der Entstehung beteiligt. Zweimal spielte er dabei den vorletzten Pass. Alle 180 Minuten ist er an einem Tor beteiligt, so oft wie kein anderer RB-Innenverteidiger. Zu einem Torerfolg reichte es in der Bundesliga aber noch nicht. Dafür traf Konaté zweimal in Europa, einmal in der Quali und einmal in der Gruppenphase.

Zu einer Einladung zur Nationalelf reichten die Leistungen von Ibrahima Konaté allerdings nicht. Während Nordi Mukiele und Dayot Upamecano zur U21 Frankreichs eingeladen waren, blieb Konaté zu Hause. „Da kann man nur sagen Chapeau vor dem Reservoir, das man in Frankreich hat, wenn er nicht mal für die U20 spielt“, hatte Ralf Rangnick schon im Oktober das Nominierungsverhalten Frankreichs im Fall Konaté ironisch kommentiert. Die Whoscored-Daten geben dem Trainer von RB Leipzig recht.



(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren