Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Nach Sieg bei Zenit: So zieht RB Leipzig schon in drei Wochen vorzeitig ins CL-Achtelfinale ein

RB Leipzig kann sich vorzeitig erstmals für die besten 16 Mannschaften Europas qualifizieren.

RB Leipzig kann sich vorzeitig erstmals für die besten 16 Mannschaften Europas qualifizieren.
Copyright: imago images / PanoramiC

Nach dem 0:2 gegen Olympique Lyon am zweiten Spieltag der Gruppenphase sah es noch nicht so aus, aber zwei Siege gegen St. Petersburg später ist für RB Leipzig eine vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Phase in der Champions League ein realistisches Szenario. Am fünften Spieltag empfängt RB in der heimischen Red Bull Arena in drei Wochen Benfica Lissabon (27.11.2019, 21.00 Uhr), bevor man zum Abschluss Anfang Dezember nach Lyon reisen muss. Tickets für das Spiel gegen Benfica gibt es vor allem im Oberrang der Red Bull Arena noch in ausreichender Anzahl.

Sieg oder Unentschieden gegen Benfica führt RB Leipzig ins Achtelfinale der Champions League

Das einfachste Szenario für ein vorzeitiges Erreichen des Ziels des Einzugs ins Achtelfinale der Champions League wäre ein RB-Sieg gegen Benfica. Dann wäre Leipzig weiter Erster in Gruppe G und nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. So Lyon am fünften Spieltag nicht in St. Petersburg gewinnt, stünde RB dann vor dem letzten Gruppenspiel sogar schon als Gruppensieger fest und könnte auf einen etwas leichteren Gegner im Achtelfinale hoffen.

Sicher im Achtelfinale wäre RB Leipzig auch, wenn man gegen Benfica Lissabon Unentschieden spielen würde. Dann wäre man für die Portugiesen unerreichbar und St. Petersburg könnte selbst mit zehn Punkten nicht mehr an Leipzig vorbeiziehen, weil man das direkte Duell mit 0:2 und 1:2 verloren hat. Bei einem Unentschieden gegen Benfica wäre die Entscheidung über den Gruppensieg allerdings in jedem Fall auf den letzten Spieltag verschoben.

Selbst wenn Leipzig, Lyon und St. Petersburg am Ende je zehn Punkte haben sollten (Leipzig gegen Benfica Unentschieden, Zenit gegen Lyon und Benfica mit Sieg, Lyon gegen Leipzig mit Sieg), würde sich Leipzig durchsetzen, da man in den dann betrachteten direkten Duellen der drei Teams untereinander mit sechs Punkten aus den vier Spielen gegen St. Petersburg und Lyon auf jeden Fall vor Zenit liegen würde, die auf maximal noch vier Punkte aus den Partien gegen Leipzig und Lyon kommen können. Bei Punktgleichheit zwischen mehreren Mannschaften entscheiden zuerst die direkten Duelle und nicht die Tordifferenz in allen Spielen. Bei drei punktgleichen Mannschaften wird eine Tabelle mit den Spielen zwischen diesen Mannschaften gebildet.

Knappe Niederlage könnte auch noch für vorzeitiges Erreichen der K.o.-Runde reichen

Selbst bei einer Niederlage von RB Leipzig gegen Benfica Lissabon könnte es passieren, dass sich das Nagelsmann-Team bereits für die K.o.-Runde qualifiziert. Dafür dürfte im Parallelspiel St. Petersburg nicht gegen Lyon gewinnen. Und die Niederlage von RB gegen Lissabon dürfte nicht höher als 0:1 ausfallen, sodass das direkte Duell aus Hin- und Rückspiel nach dem 2:1 von RB in Lissabon an die Leipziger geht. Dann stünde bei Punktgleichheit zwischen RB und Benfica in jedem Fall RB vor den Portugiesen.

Am einfachsten ist natürlich wie immer, sich um alle möglichen, theoretischen Varianten gar nicht erst zu kümmern. Bei einem Sieg ihrer Lieblinge am 27.11.2019 gegen Benfica können sich die Anhänger von RB Leipzig in jedem Fall über das erstmalige Erreichen der K.o.-Phase der Champions League freuen. Von Vorteil ist auch, dass das Spiel zwischen Zenit St. Petersburg und Olympique Lyon dann zwei Stunden vor dem RB-Spiel angepfiffen wird und zum Anstoß in Leipzig schon klar ist, welches Ergebnis nach 90 Minuten zu welchem Resultat in der Tabelle von Champions-League-Gruppe G führen wird.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren