Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Vor „Heimspiel“ gegen Venezuela: Brasilien-Coach schwärmt von Matheus Cunha

Matheus Cunha läuft für Brasiliens U23 auf.

Matheus Cunha läuft für Brasiliens U23 auf.
Copyright: imago/Fotoarena

Neben einigen anderen Namen aufstrebener Stars von Brasiliens U23 war Matheus Cunha am Rande des Abschlusstrainings vor der Begegnung mit Venezuela (in der Nacht auf Freitag um 2.30 Uhr deutscher Zeit) der gefragteste Mann, wie die brasilianische Tageszeitung Folha de Sao Paolo berichtet.

Andre Jardine lobt Matheus Cunha

Das mag auch daran liegen, dass der RB-Stürmer mit seinem Traumtor gegen Bayer Leverkusen kürzlich beim Puskas-Award nominiert war. Seinen Trainer der Nachwuchsauswahl brachten die Fragen der Reporter ins Schwärmen. „Ich bewundere seinen Fußball. Mit jeder Nominierung lerne ich ihn besser kennen und verstehe, was in seinem Kopf vorgeht. Er hat großes Potenzial“, so André Jardine. Der 20-Jährige könne noch viel erreichen und auch in der A-Mannschaft eine Rolle spielen.

Einer für Brasiliens A-Elf?

Für Cunha selbst ist es eine besondere Partie, da sie unweit seines Heimatorts stattfindet. „Es ist das erste Mal, dass ich hier in der Nähe meiner Familie spiele. Die Fans aus der Region Pernambuco unterstützen die Mannschaft sehr gut und ich hoffe, wir können ihnen viel Freude zurückgeben.“ Bevor er nämlich bei Coritiba seine Karriere startete, war er im Futsal-Klub in Recife aktiv. Die Partie gegen Venezuela ist ein Vorbereitungsspiel auf die olympischen Spiele 2020 in Tokyo.

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren