Seite neu laden

Nur noch Restkarten für Heimpremiere gegen den BVB

2013 war der BVB schon einmal zu Gast in Leipzig, mit seiner zweiten Mannschaft. (Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche)

Bundesliga-Tickets sind heiße Bückware in Leipzig und Umgebung. Karten für die Heimpremiere von RB Leipzig in der 1. Liga gegen Borussia Dortmund waren nach gut zwei Stunden im Online-Verkauf vergriffen. Am kommenden Montag gibt es noch einmal einen Schwung Restkarten.

Nach dem an diesem Montag gestarteten Ticketverkauf für Mitglieder Offizieller Fanclubs (OFC’s) von RB Leipzig gingen die Tickets an diesem Mittwoch für all jene in den freien Verkauf, die in der vergangenen Saison bereits Karten geordert hatten und im Ticketsystem angemeldet waren. Trotz Serverproblemen und Schwierigkeiten mit dem Ticketsystem waren die nach Dauerkarten- und OFC-Verkauf verbliebenen Karten für die Toppartie gegen den BVB am 10. September (18.30 Uhr) in Windeseile vergriffen.

Bereits am Dienstag waren inklusive Dauerkarten etwa 30.000 Tickets verkauft worden. Auch die 4300 Plätze im Gästebereich waren trotz eines Boykotts der aktiven Dortmunder Fanszene bereits am Dienstagvormittag ausverkauft. Wie viele Karten RBL nun für den freien Online-Verkauf am kommenden Montag (15. August, ab 10 Uhr) noch zurückgehalten hat, war zunächst nicht in Erfahrung zu bringen.

Für die Partien in Dresden, Hoffenheim, Hamburg und Köln sowie das Heimspiel gegen Mönchengladbach waren am frühen Mittwochnachmittag noch Tageskarten verfügbar – auch in günstigen Kategorien.