Seite neu laden

-

Mehr Training: Hasenhüttls Konsequenzen aus englischen Wochen

In der letzten Saison hieß es von allen Seiten – inklusive der eigenen – RB Leipzig müsse nun erst einmal beweisen, dass man auch ohne die Möglichkeit von regelmäßig kompletten Trainingswochen in der Bundesliga bestehen kann. Damit hat man gerade alle Hände voll zu tun. Ralph Hasenhüttl kündigte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 23. September ab 15.30 Uhr) Änderungen im Fahrplan an.

Mehr erfahren…


-

Videoschiedsrichter: Hasenhüttl moniert Testphase am „lebenden Patienten“ 

Die Entscheidungen (oder Nicht-Entscheidungen) des Videoschiedsrichters sorgen seit der Einführung  in der Bundesliga an jedem Spieltag für Diskussionen. Ralph Hasenhüttl war nie ein Freund der Regelung und erklärte seine Unzufriedenheit auch vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 23. September, 15.30 Uhr).

Mehr erfahren…


-

Baier entschuldigt sich – Hasenhüttl nimmt an

Ralph Hasenhüttl hat die Entschuldigung des Augsburger Kapitäns Daniel Baier angenommen. Der Spieler hatte in der Partie gegen RB Leipzig (1:0) in Richtung des Gästetrainers eine Masturbation nachgeahmt. Entschuldigt hatte er sich dafür eine Weile lang nicht. Erst nach der Ein-Spiel-Sperre durch den DFB sagte Baier, es tue ihm leid. Hasenhüttl entgegnete daraufhin am Freitag: „Die Reue war ehrlich. Ich nehme die Entschuldigung an.“ Mehr erfahren…





-

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt live

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem sechsten Bundesligaspieltag statt. Trainer Ralph Hasenhüttl wird dabei Gesprächspartner sein. Am morgigen Samstag tritt RB gegen Eintracht Frankfurt an (23.09.2017, 15.30 Uhr). Dabei treffen der Neunte und der Zehnte der Bundesliga aufeinander. Mehr erfahren…