Seite neu laden
-

Nach Pöbelei und Rangelei: RB-Fans wehren sich gegen aggressive Gruppe L.E. United

Die Fanszene von RB Leipzig gilt als eine der friedlichsten hierzulande – Gewalt und Diskriminierung lehnen der Großteil der RB-Anhänger ab. Heiß diskutiert wird daher nun über das Grüppchen L.E. United, das für diese Werte nicht viel übrig zu haben scheint und vor allem beim Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt negativ auffiel.

Verbale Beleidigungen und Rangelei zwischen L.E. United gegen RB-Fans

Nach einer verbalen Beleidigung gegen einen Vater und seinen Sohn – beide ebenfalls RB-Fans – soll die Gruppe Rangeleien mit anderen Leipziger Fans angezettelt haben, die einschritten. Es kam zu einer Auseinandersetzung, Polizei und Ordnungsdienst mussten eingreifen.

Das berichtete die Facebookseite „Jungs der Südkurve” zuerst (bei Twitter @lpzjungs), die Seite ist jedoch aktuell nicht mehr frei zugänglich; die Mitteldeutsche Zeitung ließ sich den Bericht von mehreren Augenzeugen bestätigen und schildert die Szenerie.

Problemfans sind bei RB Leipzig bekannt

Die Gruppe der Problemfans von L.E. United rekrutiert sich aus etwa 15 Personen, die schwarze Anglerhüte mit der Aufschrift der Vereinigung tragen. Es soll sich um eine lose Versammlung von RB-Anhängern aus diversen Fanklubs handeln, die seit dem Auswärtsspiel von RB Leipzig auf Schalke geschlossen auftreten und seither mehrfach negativ auffielen. In Frankfurt soll es bereits vor dem Vorfall Pöbeleien gegen Ordner und Eintracht-Fans gegeben haben.

Die Gruppe gilt als aggressiv und gewaltsuchend. Es sollen „Alt-Hauer” darunter sein, sagte ein Insider der MZ. Dem Fanbeauftragten von RBL und der Klubführung ist das Problem bereits bekannt; Konsequenzen sind im Gespräch

„Wehret den Anfängen”

„Sie treten das mit Füßen, wofür RB Leipzig grundsätzlich steht: Ein friedlicher, gewaltfreier und familienfreundlicher Fußball!”, schrieben die „Jungs der Südkurve” bei Facebook über die Pöbler. Titel des Eintrags: „Wehret den Anfängen”.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: