Seite neu laden
-

Minuskulisse im TV bei RB Leipzig gegen Besiktas Istanbul

Das ZDF hatte sich für den gestrigen Abend für die Partie RB Leipzig gegen Besiktas Istanbul und gegen Real Madrid gegen Borussia Dortmund entschieden. Rein von der Quote her wurde ihnen diese Entscheidung nicht gedankt.

Sportliche Gründe sprechen beim ZDF für RB Leipzig

Der Grund für die Entscheidung für das RB-Spiel, die nicht überall Anklang fand, war rein sportlicher Natur. Während es in Leipzig noch um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League ging, konnte Dortmund in seinem Auswärtsspiel nur den dritten Platz verteidigen.

Quotentechnisch ging die Entscheidung des ZDF derweil nicht auf. Lediglich 5,55 Millionen Zuschauer hatte die Partie laut quotenmeter.de. Demnach ist das die schwächste Quote in dieser Saison bei Gruppenspielen in der Champions League für den öffentlich-rechtlichen Sender.

Bayern top, RB Leipzig floppt

Bisher war das Spiel zwischen Porto und RB Leipzig mit 6,12 Millionen Zuschauern das Schlusslicht gewesen. Vor allem Bayern-Spiele ziehen deutlich mehr Interesse als RB- oder BVB-Spiele.

  • Paris Saint-Germain -Bayern München: 8,27 Millionen
  • Bayern München – Celtic Glasgow: 7,38 Millionen
  • RSC Anderlecht – Bayern München: 6,97 Millionen
  • Tottenham Hotspur – Borussia Dortmund: 6,88 Millionen
  • FC Porto – RB Leipzig: 6,12 Millionen
  • RB Leipzig – Besiktas Istanbul: 5,55 Millionen

Jetzt die RBLive-App herunterladen: