Seite neu laden

Bayer-Boykott und Strafen für Olympique Marseille

Marseille-Fans gelten als heißblütig und leicht entflammbar. Gegen RB Leipzig wird das Stade Velodrom voll werden. (Foto: Imago)

Marseille-Fans gelten als heißblütig und leicht entflammbar. Das führt immer wieder zu Strafen.(Foto: Imago)

Das erste Montagsspiel von RB Leipzig gegen Bayer Leverkusen boykottierten sowohl Teile der RB-Fans, als auch die Gäste. In dieser Saison läuft es auf Leverkusener Seite womöglich ähnlich. Definitiv ohne Fans auskommen muss Olympique Marseille.

Denn das Gastspiel von Eintracht Frankfurt in der Europa League bei Olympique Marseille findet vor leeren Rängen statt. Das bestätigte die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nach dem Einspruch der Südfranzosen gegen das Strafmaß am Dienstag. Hintergrund für die Strafe sind Krawalle und Pyrotechnik in mehreren Europa-League-Partien, darunter auch das Viertelfinale gegen RB Leipzig. 

Ob die Anhänger von Bayer Leverkusen am 11. November nach Leipzig reisen, will der Kurvenrat der Leverkusener erneut diskutieren. Zwar fällt dies nicht auf einen Montag. Im Zuge des letztmaligen Boykotts habe man aber auch angemerkt, dass der Besuch in der ersten Bundesligasaison bei RB ein Fehler war.

(dpa|RBlive)