Seite neu laden

Oliver Mintzlaff: Vertragsverlängerung mit Werner oder Verkauf im Sommer

Bleibt er bei RB Leipzig oder nicht? Timo Werner steht mal wieder vor einer Vertragsverlängerung. (Foto: Imago)

Bleibt er bei RB Leipzig oder nicht? Timo Werner steht mal wieder vor einer Vertragsverlängerung. (Foto: Imago)

Oliver Mintzlaff hat klargemacht, dass RB Leipzig nicht mit Timo Werner in die Saison 2019/2020 geht, wenn der vorher nicht seinen Vertrag verlängert. „Wir müssen logischerweise spätestens nach dem Saisonende wissen, wie es weitergeht“, erklärt der RB-Geschäftsführer im Interview mit dem Kicker (Print). „Denn natürlich kann sich ein Verein wie wir nicht erlauben, mit Timo Werner in ein letztes Vertragsjahr zu gehen. Das haben wir auch so mit ihm und seinem Berater besprochen, da haben alle Beteiligten das gleiche Verständnis.“

Werners Vertrag bei RB Leipzig läuft noch bis 2020. Ein ablösefreier Wechsel nach Ablaufen des Vertrages kommt für Mintzlaff nicht in Frage. Zuletzt war über ein Interesse des FC Bayern München am Stürmer spekuliert worden. Real Madrid soll aufgrund von Sturmproblemen wieder stärker über Timo Werner nachdenken und bereit sein, 65 Millionen Euro zu investieren. Aber auch Vereine wie der FC Liverpool oder der FC Barcelona werden immer wieder ins Gespräch gebracht. Werner selbst hatte in der Vergangenheit betont, dass der Wechsel zu einem absoluten Topklub Europas zu seinen Karriereplänen gehört.

Mintzlaff sieht beste Entwicklungsbedingungen für Timo Werner bei RB Leipzig

Für Oliver Mintzlaff ist der Karriereweg von Timo Werner bei RB Leipzig aber noch nicht beendet. „Solange wir uns als Verein weiterentwickeln, denke ich, dass Werner bei uns weiterhin gut aufgehoben ist. Ich glaube, dass wir ihm nicht zuletzt auch durch die Verpflichtung von Julian Nagelsmann im Sommer noch für einige Jahre eine Plattform bieten können, auf der er ein noch besserer Stürmer wird.“

Für RB Leipzig spreche die bestmögliche sportliche Entwicklung. Für einen Wechsel spricht für Mintzlaff nur das Streben „nach dem höchstmöglichen Gehalt“. Ursprünglich hatte man bei RB auf eine Entscheidung von Timo Werner schon in der Winterpause gehofft. Spätestens bis zum Saisonende wartet man nun auf das Ergebnis der Überlegungen des 22-jährigen, deutschen Nationalstürmer.

(RBlive/mki)