Seite neu laden

Lothar Matthäus rät Bayern zu Werner-Transfer – Gerüchte um Augustin

Sky-Experte Lothar Matthäus (re) sieht Timo Werner (Mi) als perfekten Kandidaten für Bayern München. (Foto: imago images / Bernd König)

Sky-Experte Lothar Matthäus (re) sieht Timo Werner (Mi) als perfekten Kandidaten für Bayern München. (Foto: imago images / Bernd König)

Lothar Matthäus rät seinem früheren Verein FC Bayern München zur Verpflichtung des deutschen Nationalstürmers Timo Werner. «Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen», sagte der «Weltfußballer» von 1991 der Deutschen Presse-Agentur. Der Kader der Bayern sei zwar ganz gut aufgestellt. „Aber auf den Außen müssen sie nachlegen. Werner ist deutscher Nationalspieler, jung, hat Potenzial. Deswegen würde es für mich enormen Sinn machen, ihn zu holen“, sagte der Sky-Experte.

Matthäus sieht in Werner den potenziellen Nachfolger für Bayerns Top-Stürmer Robert Lewandowski. Er könne als Doppelspitze neben Lewandowski oder allein vorne spielen und zudem über die Außenbahn kommen. „Werner gibt dem Coach neue Optionen“, sagte Matthäus.

Große Differenzen bezüglich der Ablöse für Timo Werner

Werners Vertrag beim Bundesliga-Rivalen RB Leipzig läuft noch bis 30. Juni 2020. Die Sachsen wollen mit ihm verlängern. Doch Werner nahm ein vorliegendes neues Angebot nicht an, will lieber wechseln. Der 23-Jährige wird immer wieder mit den Bayern in Verbindung gebracht.

Laut Medienberichten will RB 60 Millionen Euro Ablöse fordern. Die Münchner sollen angesichts der kurzen Vertragslaufzeit aber nur 25 Millionen bezahlen wollen. Einen ablösefreien Wechsel von Werner nach der kommenden Saison hatte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick ausgeschlossen. Bis nach dem Pokalfinale am 25.05.2019 sollen mögliche Gespräche mit den Bayern auf Eis liegen.

Jean-Kevin Augustin weiter ein Premier-League-Kandidat?

Neue Gerüchte gibt es auch um Jean-Kevin Augustin. Der hatte in einem Interview mit L’Equipe zuletzt erst erklärt, dass er um seinen Platz bei RB Leipzig kämpfen werde und so hart arbeitet wie nie zuvor. In England spekuliert man trotzdem weiter über einen Wechsel in die Premier League. Augustin, der in der Rückrunde bei RB Leipzig insgesamt nur rund eine halbe Stunde auf dem Platz stand, gilt gemeinhin als Abgangskandidat.

Wie der Telegraph berichtet, zeigen sich Leicester City und der FC Everton interessiert an den Diensten des Stürmers. Man gehe davon aus, dass Augustin für 20 Millionen Euro zu haben wäre. Formale Angebote haben die Klubs für den 21-Jährigen aber noch nicht eingereicht.

(dpa/ RBlive/ mki)