Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Notfall bei RB-Niederlage Wolfsburg-Fan auf der Tribüne reanimiert

Bangen um das Leben eines Fans: Anhänger des VfL Wolfsburg.

Bangen um das Leben eines Fans: Anhänger des VfL Wolfsburg.

Die Spieler des VfL Wolfsburg verzichteten nach dem emotional erkämpften 1:0 gegen RB Leipzig auf euphorischen Jubel. Der Grund war, dass ein Fan des VfL während der zweiten Hälfte im Stadion auf der Tribüne zusammengebrochen war und von Rettungskräften reanimiert werden musste. Sanitäter verdeckten das Geschehen mit einer Rettungsdecke.

Eine VfL-Sprecherin teilte nach der Partie mit, dass der Mann nun im Krankenhaus behandelt wird. „Wir wollen natürlich keine größere Feier machen, wenn die Gesundheit eines Menschen auf dem Spiel steht”, hatte VfL-Stürmer Wout Weghorst bei DAZN gesagt.

Auch die aktive Fanszene von RB stellte den Support ein, als die etwa 700 mitgereisten Fans von dem Notfall erfuhren. „Ich finde es klasse, wie unser Fanblock reagiert hat. Das sagt viel über unsere Fans aus”, sagte Leipzigs Trainer Jesse Marsch. (RBlive/ukr)