Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Cannstatter Kurve protestiert: „RB bleibt Feind”

„RB bleibt Feind”: Protest der Stuttgarter Ultras gegen RB Leipzig

„RB bleibt Feind”: Protest der Stuttgarter Ultras gegen RB Leipzig
Copyright: imago

Die aktiven Fans des VfB Stuttgart haben bei der Nullnummer gegen RB Leipzig gegen die ungeliebten Gäste mit Spruchbanner demonstriert.

Ultras des VfB Stuttgart gegen RB und Investoren

Auf den „Tapeten” im Fanblock des VfB stand: „Bullen in der Arena? RB ist und bleibt Feind, kein Marketingpartner!”

Ihre Kritik richteten die Stuttgarter Anhänger auch gegen Investoren in der Bundesliga generell und unterstützten dabei auch die Ultras von Hannover 96 bei deren Protest gegen Präsident Martin Kind. Auf den Plakaten stand: „Die Bastion 50+1 verteidigen – Gemeinsam gegen Kind, jeden Scheich oder Investor von Nebenan.”

Hüter der 50+1-Regel: Fans des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig

Hüter der 50+1-Regel: Fans des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig

Das könnte Dich auch interessieren