Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Neuerung für Fans RB-Ticket gilt auch in Mitteldeutschland als Fahrkarte

RB Leipzig hat viele Fans auch in Mitteldeutschland.

RB Leipzig hat viele Fans auch in Mitteldeutschland.

Aktuell sind bei Heimspielen von RB Leipzig wegen der Corona-Beschränkungen und dem strengen Hygienekonzept der DFL keine Zuschauer zugelassen. Sollte sich das aber perspektivisch ändern, können sich Karteninhaber über eine geldsparende und umweltfreundliche Neuerung freuen.

Denn die Eintrittskarte für die Red Bull Arena gilt am Spieltag vier Stunden vor und nach der Partie auch als Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Traf das bislang auf elf Zonen zu, sind es nun stolze 81.

RB-Fans reisen aus Mitteldeutschland kostenlos im ÖPNV zu Heimspielen

Damit können Fans aus weiten Teilen Mitteldeutschlands kostenlos zum Heimspiel nach Leipzig anreisen. Dessau, Weißenfels, Altenburg oder Wittenberg - alle Bahnhöfe liegen im neuen Tarifgebiet des RB-Tickets, das den gesamten Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) umfasst.

Die Tages- und Dauerkarten gelten dabei für Straßenbahn, Bus, S-Bahn und alle Nahverkehrzüge - ausgenommen sind lediglich Sonderlinien. (RBlive)