Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo
von Ullrich Kroemer

Kleine RB-Fangemeinde tanzt Pogo im U-Bahn-Schacht

Fans von RB Leipzig in Lissabon.

Fans von RB Leipzig in Lissabon.
Copyright: RBlive

Etwa 100 Fans von RB Leipzig – darunter Stadionsprecher Tim Thoelke – haben sich in Lissabon auf dem Praca Dom Pedro IV getroffen und sind gemeinsam zum Estadio da Luz gefahren. Das war deutlich weniger als in der ersten Champions-League-Saison etwa in Porto oder in Nizza (Monaco). Eher ein Fan-Spaziergang als ein Fanmarsch. Gesänge gab es zunächst nicht. Zu hören waren nur Lissaboner Studenten, die den Eintritt ins zweite Semester feierten.

Begleitet von der Polizei gingen die RB-Anhänger ein paar Meter vom Treffpunkt zur nächsten U-Bahn-Station, wo sie im Tunnel Gesänge anstimmten und ein bisschen Pogo tanzten. Zumindest ein Hauch von Europapokal-Atmosphäre.

Das Grüppchen war so überschaubar, dass die Polizei sogar darauf bestand, dass sich die Fans Tickets für die Metrofahrt zum Stadion ziehen. Später am Stadion stießen dann mehr Anhänger dazu, sodass der Zug kurz vor Ankunft am Gästeblock schon etwas stimmgewaltiger war. Insgesamt werden gut 500 RB-Fans dabei sein.


(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren