Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Verhandelt Metzelder wegen Ultra-Banner mit RB Leipzig?

Schalke-Fans halten ein Banner gegen Christoph Metzelder.

Schalke-Fans halten ein Banner gegen Christoph Metzelder.
Copyright: imago/Pakusch

Seit Wochen ist der ehemalige Bundesligaprofi des FC Schalke und Borussia Dortmund Christoph Metzelder in den Schlagzeilen. Denn er galt sowohl beim FC Schalke, als auch beim DFB als Kandidat auf einen Posten.

Schalker Ultras beleidigen Metzelder wegen BVB-Vergangenheit als „Zeckenschwein“

In Gelsenkirchen machen aber nun Ultras Stimmung gegen ihn, beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt war auf einem Banner vom „Zeckenschwein“ zu lesen. „Als ich das Plakat gesehen habe, war ich entsetzt von dieser Deutlichkeit. Jeder hat das gute Recht, seine Meinung zu äußern – aber das gibt nicht das wieder, was ein Großteil der Fans empfindet“, sagte Aufsichtsratsmitglied Heinz Tümmer dem Westfälischen Anzeiger. Denn das Banner könnte nach einem Bericht der Bild-Zeitung auch dazu geführt haben, dass Metzelder nun mit RB Leipzig über die Nachfolge von Jochen Schneider verhandelt. Ralf Rangnick kennt er schließlich ebenfalls aus Schalker Zeiten.

(msc)

Das könnte Dich auch interessieren