DFB-PokalRB-Frauen gewinnen 6:0 gegen Türkiyemspor

Von Thomas Fritz 12.09.2022, 15:07
Larissa Schreiber traf gegen Türkiyemspor ins Tor.
Larissa Schreiber traf gegen Türkiyemspor ins Tor. IMAGO / Martin Stein

Die Frauen von RB Leipzig haben ihre Aufgabe in der 2. Runde des DFB-Pokals bei Türkiyemspor Berlin souverän mit 6:0 (3:0) gelöst. Damit zieht die Elf von Trainer Saban Uzun ins Achtelfinale ein. Für die Tore sorgten Vanessa Fudalla (11.) Jenny Hipp (22./48.), Barbara Brecht (45.) und Larissa Schreiber (50.). Den Schlusspunkt setzte Medina Desic in der 76. Minute. 

Vanessa Fudalla muss bei RB Leipzig verletzt vom Feld

Die nach der Pause eingewechselte Larissa Schreiber sah nach 63 Minuten Gelb-Rot, weil sie den Ball nach einem Abseitspfiff ins Tor gelupft hatte. Als Fudalla in der Schlussphase mit einer Fußverletzung runter musste, stand RB kurzzeitig nur zu Neunt auf dem Feld. "Wir waren in der ersten Halbzeit zu hektisch, hatten zu viele Ballverluste. Nach der Pause hatten wir eine bessere Positionierung und mehr Ruhe im Spiel. Insgesamt war der Sieg deutlich und souverän", sagte Trainer Saban Uzun im Anschluss.