Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Bundesliga-Rückkehr? Gerüchte um RB-Interesse an Antonio Rüdiger

Antonio Rüdiger ist bei Chelsea außen vor.

Antonio Rüdiger ist bei Chelsea außen vor.

Antonio Rüdiger hat Timo Werner davon überzeugt, zum FC Chelsea zu wechseln. Nun soll der Nationalmannschaftskollege vor einem Abschied bei den Blues stehen und sich laut Bild-Journalist Christian Falk noch bis Silvester entscheiden, wo es hingeht. 

Gerüchte um Rückkehr in die Bundesliga

Der 27-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2022 und soll aktuell 25 Millionen Euro wert sein. Als interessiert an dem Innenverteidiger gelten Paris St. Germain, Ex-Verein AS Rom und FC Barcelona aufgrund der Verletzung von Gerard Pique. In italienischen Medienberichten soll auch von einer Rückkehr in die Bundesliga die Rede sein, meldet beispielsweise fussballeck.de. Demnach seien sowohl Borussia Dortmund als auch RB Leipzig interessiert.

Rüdiger passt nicht zu RB Leipzig

Dafür spricht, dass RB mit Dayot Upamecano einen Innenverteidiger von Format verlieren könnte. Dagegen allerdings, dass Julian Nagelsmann Ausfälle in der Abwehr zuletzt gut kompensieren konnte und mit Nachwuchsmann Josko Gvardiol schon mindestens einen Neuen ab dem Sommer hinzubekommt. Mit 27 Jahren und einem Marktwert von 25 Millionen Euro mit entsprechenden Gehaltsvorstellungen passt Rüdiger nicht in das Transferschema.

(RBlive/msc)