Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Dänisches New-York-Talent: „In einem Konzern wie Red Bull ist es einfacher zu wechseln“

Mathias Jörgensen kämpft derzeit mit dem US-Ligensystem, träumt aber von Europa und RB Leipzig.

Mathias Jörgensen kämpft derzeit mit dem US-Ligensystem, träumt aber von Europa und RB Leipzig.
Copyright: imago images / Icon SMI

Im Februar ging Mathias Jörgensen den ungewöhnlichen Weg von Dänemark in die Major League Soccer in den USA. Der 18-Jährige wechselte von Odense BK für zwei Millionen Euro zu den New York Red Bulls. Spekuliert wurde damals, ob dieser Wechsel mit der Option eines späteren Wechsels nach Leipzig oder Salzburg verbunden ist.

„Es ist nicht ausgemacht, dass ich später zu einem anderen Red-Bull-Klub wechsele“, erklärt Jörgensen im Interview mit bold.dk. „Aber es besteht die Möglichkeit und das war auch Teil meiner Überlegungen“ beim Wechsel in die USA. „Der Weg nach Europa ist für mich eventuell nicht so lang wie für andere. In einem Konzern wie Red Bull ist es vielleicht einfacher zu wechseln, weil das Geld sowieso von der selben Stelle kommt.“

Mathias Jörgensen über die zweite US-Liga zu RB Leipzig

Bestärkt wurde Mathias Jörgensen bei seinem Wechsel nach New York auch dadurch, dass nicht nur Verantwortliche aus Amerika, sondern auch aus Europa ihn scouteten und seine Stärken analysierten. „Ich musste abwägen, wo ich mich bestmöglich entwickeln kann, denn mein Ziel ist, in eine europäische Topliga zu wechseln.“

Derzeit kämpft der Stürmer allerdings erstmal damit, in der Major League Soccer anzukommen. Nach seinem Wechsel nach New York kam er direkt viermal beim Profiteam zum Einsatz, blieb dort allerdings ohne Tor. Seit Ende April kommt Mathias Jörgensen nur noch bei der zweiten Mannschaft der New York Red Bulls zum Einsatz. In der USL Championship, der zweiten US-Liga erzielte er in 14 Einsätzen bisher acht Tore.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren