Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

„Dem Verein noch nichts gesagt” Yussuf Poulsen über Wechselgerüchte und platzende Hochzeitsträume

„Müssen die Hochzeit wohl auf 2022 verschieben”: Yussuf Poulsen und seine Verlobte Maria Duus.

„Müssen die Hochzeit wohl auf 2022 verschieben”: Yussuf Poulsen und seine Verlobte Maria Duus.

Yussuf Poulsen hat sich nach dem Dementi in der vergangenen Woche noch einmal persönlich zu den Gerüchten um seinen angeblichen Wechselwunsch geäußert. In einem Fanchat von RB Leipzig sagte er: „Sport-Bild hat einen Artikel gebracht, an dem nichts dran ist. Ich habe dem Verein noch nicht irgendetwas gesagt oder den Wunsch ausgedrückt, dass ich wechseln will.” Ob ihm das Wörtchen ,noch’ einfach so herausgerutscht ist?

Warum der Artikel zu diesem Zeitpunkt erschienen sei, wisse er jedenfalls nicht, so der dänische Nationalstürmer, der seit 2013 bei RB Leipzig spielt und inzwischen der dienstälteste Spieler im Kader der Leipziger ist. „Ich habe nicht den Wunsch, momentan zu wechseln. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen”, so Poulsen.

Zuvor hatte die Sport-Bild berichtet, dass Poulsen um seine Freigabe gebeten habe und die Premier-League-Klubs Newcastle, Everton und West Ham Interesse an dem langen Stürmer hätten. Einen Tag später dementierten sowohl Poulsen als auch sein Berater, der jedoch auch beim dänischen Sender TV 2 betont hatte: „Wenn die Situation so weiter geht, dann ist es logisch, dass er nicht immer ein 'Ehrenreservist' sein will.”

Poulsen hat abgenommen: „Ein paar mehr Gläser Rotwein als üblich”

Neben seiner Vertragssituation war vor allem Poulsens Situation in der Corona-Krise Thema. „Ich habe abgenommen, weil meine Muskelmasse zurückgeht und ich kein Fett zunehme”, so der 25-Jährige. Das sei auch im Urlaub stets so, „weil ich weniger esse und mal ein paar Gläser Rotwein mehr als üblich trinke”.

Der Mann mit Wurzeln in Tansania verriet auch, wie er mit der derzeit schwierigen Phase aus psychologischer Sicht umgeht. „Die beste mentale Einstellung ist es, die Pause wie eine Vorbereitungsphase zu sehen. Da muss man auch die Spannung hochhalten, macht extra Läufe und individuelles Training.”

Wegen Corona-Restriktionen: Hochzeit muss wohl auf 2022 verschoben werden

Generell hat er durch die spielfreie Zeit mehr Muße, sich um seinen kleinen Sohn zu kümmern und Zeit mit seiner kleinen Familie zu verbringen. Der 1,93-Meter-Mann, der im Stadtteil Schleußig wohnt, schwärmte von den Ausflügen in den Clara-Zetkin-Park, der direkt hinter seiner Haustür beginnt. „Das ist für mich einer der schönsten Orte in Leipzig”, sagte er.

Weil es ganz so aussieht, als ob die im Sommer geplante Hochzeit ins Wasser fällt, hängt der Haussegen bei Poulsen und seiner Freundin Maria Duus dennoch schief. „Wenn die Restriktionen so bleiben wie aktuell, müssen wir die Hochzeit auf 2022 verschieben”, sagte Poulsen stirnrunzelnd. Im Sommer 2021 sind die Lieblingslocations der Poulsens bereits ausgebucht. „Ihr könnt Euch vorstellen, wie es meiner Freundin damit geht. Das ist ein anstrengendes Thema gerade”, verriet der Rekordspieler von RB. (RBlive/ukr)