Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Einigkeit mit Rashica? RB Leipzig soll Transfer budgetiert haben

Milot Rashica soll sich mit RB Leipzig bereits einig sein.

Milot Rashica soll sich mit RB Leipzig bereits einig sein.

├ťber eine m├Âgliche Zukunft von Milot Rashica bei RB Leipzig wird seit Wochen spekuliert. Das hei├česte Eisen in der Ger├╝chteschmiede soll nach einem Bericht der Bild-Zeitung mit den Sachsen einig sein.

F├╝r den St├╝rmer von Werder Bremen, der als potentieller Nachfolger von Timo Werner bei Julian Nagelsmann hoch im Kurs stehen soll, gibt es eine Ausstiegsklausel von entweder 15 Millionen (im Falle eines Abstiegs der Bremer) oder 38 Millionen Euro. Halten die Gr├╝n-Wei├čen die Klasse, so wolle RB maximal 20 Millionen Euro Sockelabl├Âse investieren, die durch Bonuszahlungen noch steigen kann. Nach den ersten Berichten ├╝ber den Kontakt hatte Markus Kr├Âsche die kolportierte Forderung der Hanseaten von 40 Millionen Euro bereits weit von sich gewiesen.

(RBlive/msc)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren