Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Gerüchte über RB Leipzig Umdenken bei Kluivert und Sörloth, Interesse an Leicester-Talent Tavares

Sidnei Tavares von Leicester City soll bei RB Leipzig im Fokus stehen.

Sidnei Tavares von Leicester City soll bei RB Leipzig im Fokus stehen.

Nach einem Bericht des Kicker (Donnerstag) sollen die Planungen von RB Leipzig für die kommende Spielzeit durch die Einbindung des neuen Cheftrainers Jesse Marsch eine Wendung bekommen haben.

Kluivert soll bleiben, Sörloth könnte gehen

Demnach soll der schnelle Justin Kluivert nun doch gehalten werden und dürfte rund 12 Millionen Euro kosten, obwohl er bei Julian Nagelsmann nur ein Tor erzielte und kaum Spielzeit erhielt. 16 Einsätze stehen bei durchschnittlich 40 Minuten Spielzeit zu Buche, nur ein einziges Mal spielte er durch. Für Alexander Sörloth gelte das Gegenteil: Die Hoffnungen, dass er im System unter Marsch nochmal einen Sprung macht, schwinden demnach und bei einem passenden Angebot könnte der Norweger nach nur einem Jahr wieder gehen.

Will Mourinho Sabitzer nun für AS Rom?

Marcel Sabitzer galt lange als Kandidat für einen Wechsel zu Tottenham Hotspur unter José Mourinho, gegen die er sich in der Champions League auszeichnen konnte. Der Portugiese ist mittlerweile bei der AS Rom und soll laut Sportitalia (via 4-4-2.com) den Österreicher nun dorthin locken wollen.

RB Leipzig beobachtet Sidnei Tavares von Leicester City

Laut Football Insider ist RB Leipzig neben Benfica Lissabon stark daran interessiert, den 19-jährigen Sidnei Tavares von Leicester City zu verpflichten. Die Foxes wollen mit ihren Eigengewächs gerne verlängern, haben dem Bericht nach aber noch keine Einigung erzielt. Aktuell läuft der Vertrag im Sommer aus. Zwei Mal kam der zentrale Mittelfeldspieler in der Premier League zum Einsatz, ein Mal in der Europa League. Zuletzt sammelte er wieder Spielpraxis in der zweiten Mannschaft. Von seinem ersten Einsatz über 90 Minuten für die U23 war Brendan Rodgers begeistert. "Er war exzellent, technisch ist er sehr gut", so der Coach der Profis.

Gerüchte um Einigung zwischen Liverpool und Konaté bleiben bestehen

Gerüchte um den Abschied von Ibrahima Konaté zum FC Liverpool bleiben bestehen. Am Mittwoch sprach auch der italienische Transferexperte Fabrizio Romano gegenüber der Onlineplattform talkSPORT von einer bestehenden Einigung zwischen Spieler und Verein, wie sie seit Wochen angenommen wird. Lediglich wolle der Klub von Jürgen Klopp die Zahlungsbedingungen der Ausstiegsklausel von 35 Millionen Euro verhandeln. Im Januar schon hatten die Reds aufgrund der Verletzungssorgen Interesse, aber zögerten wegen den Kaufpreises, damals zog sich Konaté zudem selbst eine Blessur am Sprunggelenk zu.

(RBlive/msc)