Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Konaté zum Medizincheck Mukiele ist begehrt, Hlozek verlängert in Prag

Nordi Mukiele ist bei PSG im Gespräch, sein Kump Upamecano wechselt zu de Bayern.

Nordi Mukiele ist bei PSG im Gespräch, sein Kump Upamecano wechselt zu de Bayern.

Der erwartete Transfer von Ibrahima Konaté von Fußball-Bundesligist RB Leipzig zum FC Liverpool soll unmittelbar vor dem Abschluss stehen. Sky berichtete mit Verweis auf einen Mitarbeiter des italienischen Schwesterunternehmens am Dienstag, dass der Innenverteidiger den Medizincheck bereits bestanden habe und sich beiden Seiten auf einen Vertrag bis 2026 geeinigt haben.

Konaté-Abschied steht bevor

Mehrere deutsche Medien hatten zuvor ebenfalls vermeldet, dass bei dem Wechsel nur noch Details zu klären seien. Liverpool verpflichtet den 22-Jährigen durch eine Ausstiegsklausel, die sich auf etwa 40 Millionen Euro belaufen soll. Damit wäre Konaté neben dem zum FC Bayern München wechselnden Dayot Upamecano der zweite Innenverteidiger, der RB Leipzig im Sommer verlässt. Um die Abgänge zu kompensieren, hat Leipzig bereits Josko Gvardiol von Dinamo Zagreb und Mohamed Simakan von Racing Straßburg verpflichtet.

Mukiele bei PSG begehrt

Zudem soll nach Angaben der Bild-Zeitung mit Nordi Mukiele ein weiterer Verteidiger umworben sein. Paris St. Germain suche dringend Ersatz für Thilo Kehrer und könne es dabei auf den Franzosen abgesehen haben. Dem wiederum fehle vor allem mit Dayot Upamecano ein enger Kumpel. Zusätzlich sei Atletico Madrid sehr interessiert an den Diensten von Mukiele, der sich in der Zeit unter Julian Nagelsmann in die erste Elf gespielt hat. 23 Millionen Euro ist er laut Transfermarkt mittlerweile wert, steht aber bis 2023 unter Vertrag und würde dementsprechend mehr kosten. Auf weitere Einnahmen ist Leipzig nicht angewiesen. 

Hlozek kommt wohl nicht zu RB

Nach Informationen der tschechischen Sportzeitung Denik Sport wird Adam Hlozek bei Sparta Prag in Kürze einen neuen Vertrag unterschreiben. Dieser soll über drei Jahre laufen und den 18-Jährigen zunächst weiter an den Klub binden, ehe er zu einem europäischen Topklub wechselt. Diese Pläne bestätigte auch sein Berater gegenüber der Zeitung. RB Leipzig soll ihn genauso umwerben wie Borussia Dortmund, Bayern München und FC Liverpool. Sein früherer Teamkollege Patrik Schick hätte ihn bereits gerne bei den Sachsen empfangen.

Samardzic vor Leihe?

Lazar Samardzic ist momentan verletzt, könnte aber für die kommenden Saison verliehen werden. Der Kicker berichtet, dass RB Leipzig dem Youngster bei einem anderen Klub mehr Spielzeit verschaffen will. In seinem ersten Jahr kam er nur auf sieben Einsätze mit 197 Spielminuten, bevor er sich einen Meniskusriss zuzog.

(RBlive/msc)