Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Gerüchteküche Kabak statt Konaté? Sabitzer soll eine Ausstiegsklausel besitzen

Marcel Sabitzer soll bei RB Leipzig eine Ausstiegsklausel besitzen.

Marcel Sabitzer soll bei RB Leipzig eine Ausstiegsklausel besitzen.

Dayot Upamecano verlässt RB Leipzig zum FC Bayern München und die Sachsen haben mit Josko Gvardiol und Mohamed Simakan bereits zwei Innenverteidiger verpflichtet. Im Falle eines Abschieds von Ibrahima Konaté könnte der Noch-Schalker Ozan Kabak kommen.

Kommt Kabak für Konaté?

Schon im Dezember vergangenen Jahres gab es derlei Gerüchte. Laut der englischen Tageszeitung The Sun sind die Reds davon abgerückt, die Leihgabe aus Gelsenkirchen zu behalten. Nach Informationen von Sky Sport (via Fußballtransfers) soll neben RB Leipzig auch Leicester City Interesse am 21-Jährigen signalisiert haben.

Laut Transferexperte Fabrizio Romano ist der Deal von Konaté mit dem FC Liverpool schließlich nur noch Formsache. Das wiederholte er via Twitter vergangene Woche. Es soll sich demnach um einen Fünfjahresvertrag handeln, den Liverpool noch per Zahlung der Ausstiegsklausel final abschließen muss.

Auf dem Instagram-Account von Ibrahima Konaté will der Liverpooler Fan-Account Watch LFC zudem beobachtet haben, dass der Franzose den Zusatz "Spieler von RB Leipzig" aus seinem Instagram-Kanal entfernt hat.

Trabzonspor würde Sörloth wieder leihen

Einer Rückholaktion von Alexander Sörloth scheint Trabzonspor nicht abgeneigt zu sein. Davon sprach Klub-Chef Ahmet Agaoglu. "Wenn es so weitergeht, werden sie seinen Marktwert wieder kaputtmachen. Schickt ihn wieder her, damit er an seine alten Glanztage anknüpfen kann. Als er von Palace zu uns kam, hatten wir gesagt, dass wir seinen Marktwert erhöhen werden", wird er bei Gazete Futbol zitiert. Nach nur einem Jahr ist Sörloth selbst aber nicht bereit aufzugeben, zumal er sich unter Jesse Marsch mehr Chancen ausrechnet. "Wir schauen nach vorn und sehen unsere Zukunft positiv in Leipzig", sagt sein Berater gegenüber Transfermarkt.

Marsch sondierte mit RB-Bossen die Kaderplanung

Laut Sport Bild (Mittwoch) ist im Verein aber noch unklar, ob man ihn halten will. Ein Gipfeltreffen zwischen Jesse Marsch und den sportlich Verantwortlichen fand demnach bereits statt. Noch-Salzburger Patson Daka soll neben Stuttgarts Sasa Kalajdzic auf der Wunschliste stehen, mit einem Verkauf müssen die verliehenen Ademola Lookman, Marcelo Saracchi und Luan Candido rechnen. Neuzugang Lazar Samardzic soll anderswo Spielpraxis bekommen. 

Hat Sabitzer doch eine Ausstiegsklausel?

Marcel Sabitzer lässt seine Zukunft nach wie vor bewusst offen und hat dabei vor Augen, dass er 2022 ablösefrei wechseln kann, wenn er den Vertrag erfüllt. Laut dem Bericht hat er zudem alle Macht, schon heute über seinen Arbeitgeber in der nächsten Saison zu entscheiden. Das soll eine Ausstiegsklausel von über 50 Millionen Euro möglich machen. In der Vergangenheit hieß es u.a. bei Sport1, der Verein habe eine solche Option bei der letzten Verlängerung gestrichen.

(RBlive/msc)