Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Gerüchteküche RB soll Interesse an Schalkes Ozan Kabak haben

Schalkes Ozan Kabak gilt als kopfballstarker Innenverteidiger.

Schalkes Ozan Kabak gilt als kopfballstarker Innenverteidiger.

Buhlt RB Leipzig um die Dienste von Innenverteidiger Ozan Kabak von Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04? Das legt zumindest ein Bericht von Sky nah, den verschiedene andere Medien aufgegriffen haben. Demnach könne der türkische Abwehrspieler (Marktwert: 25 Millionen Euro) die Königsblauen bereits im Winter verlassen. 

Der 20-Jährige soll laut dem Gerücht ein Kandidat sein, um in Leipzig Abwehrchef Dayot Upamecano zu ersetzen, der eine Ausstiegsklausel besitzt und RB im Sommer den Rücken kehren könnte. Premier-League-Klubs wie der FC Liverpool und Manchester United, aber auch der deutsche Rekordmeister Bayern München wurden schon mit Upamecano in Verbindung gebracht.

Auch Liverpool und Mailand sollen neben RB Leipzig um Kabak buhlen

Liverpool und der AC Mailand sollen neben RB auch an Kabak Interesse zeigen. Laut dem Daily Telegraph sind die Königsblauen an einem Tauschgeschäft mit der Klopp-Elf interessiert. Für Kabak würde Liverpool-Stürmer Divock Origi zu Schalke wechseln.

Ob der junge Türke tatsächlich ein Kandidat für die Nagelsmann-Elf wäre, ist schwer zu beurteilen. Jedenfalls ist er anders als Zagreb-Zugang Josko Gvardiol (kommt im Sommer zu RB) schon ein gestandener Bundesliga-Spieler (49 Spiele/6 Tore). (RBlive/fri)