Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Gespräch mit Barca Nkunku weckt Interesse von vier Topvereinen

Christopher Nkunku weckt das Interesse mancher Topklubs.

Christopher Nkunku weckt das Interesse mancher Topklubs.

Christopher Nkunku spielt seine zweite Saison bei RB Leipzig. Der Berater des ehemaligen Spielers von Paris St. Germain soll nach Informationen des Onlineportals fussballtransfers.com das Interesse verschiedener Topklubs sondieren, darunter der FC Barcelona.

Manchester, Tottenham und Arsenal interessiert, Zahavi spricht mit Barca

Die größte Aufmerksamkeit komme dem Bericht nach aus der Premier League, mit Manchester United, Tottenham Hotspur und FC Arsenal sollen gleich drei namhafte Vereine den Franzosen im Blick haben. Angebote liegen demnach aber noch nicht vor. Gesprächsthema soll er aber zwischen Pini Zahavi und Barca-Boss Joan Laporta gewesen sein. Zudem bekomme er wohl einen umfangreichen neuen Ausrüstervertrag bei Puma. Nkunku ist nach Robert Lewandowski der namhafteste Klient des israelischen Spielerberaters. Bei RB Leipzig hat er einen Fünfjahresvertrag unterschrieben und ist noch bis 2024 gebunden, sein Marktwert ist nach eineinhalb Jahren unter Julian Nagelsmann von 12 Millionen Euro auf 40 Millionen Euro gestiegen.

(RBlive/msc)